Russische Flagge von 1668 mit dem Wahrzeichen Ramthas, eines weisen Kriegerfürsten, der vor über 35.000 (!) Jahren gelebt haben soll und heute noch im Slawenmythos präsent ist

Die New Russian Civilization

 

Wegen der satanischen Vernichtung der Deutschen Volksseele nicht nur durch das Judentum und die ethnokratisch jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen, sondern auch durch den Staats- und Parteiendienst in der antideutschen Bundesrepublik hatte der heidnische Verfasser schon im Jahr 2009 die Heilsverheißungen an das Deutsche Volk (1) insofern an das Russische Volk weitergereicht (2), dass eine gemensame Neue Russische Zivilisation (NRC) als Antwort auf die New World Order (NWO) der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite entwickelt werden soll (3).

Die Flagge ist die russische Nationalflagge von 1668 (4) mit dem Wahrzeichen Ramthas, eines weisen Kriegerfürsten, der vor - wohlgemerkt - 35.000 Jahren gelebt haben soll, als "aufgestieger Meister" selbst ein Sohn der obersten  Gottheit Ra-M-Cha geworden war (5) und immer noch über den Mythos in der Volksseele und im Bewußtsein vieler Slawen präsent ist (6).

Ra-M-Cha, die oberste Gottheit jenseits aller Schöpfung, ist männlich und weiblich, aber kein Zwitter, sondern  die untrennbare Verbundenheit der Stammmutter mit dem Schöpfergott (7).

 

Die Russen sind in der Bevölkerungsmehrheit ein slawisches Volk, herzensgut, friedlich und entgegen allen Vorurteilen sogar sehr fleißig. Ohne den Einsatz der russischen Intelligenz und der arbeitenden Bevölkerungsmehrheit für das eigene Volk und den eigenen Staat hätte Russland nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht in zwei Jahrzehnten den Aufstieg zur Weltmacht geschafft, die sogar Anglo-Amerika und dessen Nato-Kriegsbündnis herausfordern kann.

Das macht mich hoffnungsfroh. Weil die Intelligenz des Russischen Volkes bei einer Rückbesinnung auf ihre slawischen und germanischen Wurzeln auch die spirituelle, intellektuelle, emotionale, soziale, ökonomische, politische und damit sakrale Potenz hat, eine neue Kultur der Menschlichkeit hervorzubringen, die Neue Russische Zivilisation (NRC).

 

Die New Russian Civilization (NRC) ist die Deutsch-Russische Antwort auf die New World Order (NWO) der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite.

Die Neue Russische Zivilisation wird der Menschheit einen liebevolleren Umgang mit einander, eine natur- und volksverbundene Lebensweise, aber auch den verantwortlichen Umgang mit Wissen, Macht und Hochtechnologie und damit eine „Bedarfsdeckungswirtschaft“ anstelle der Marktwirtschaft bringen.

Sie ist gekennzeichnet durch eine 5. Dimension, den Lebenssinn oder den Logos im Christentum (8), da auch die natürliche Evolution einem geistigen Schöpfungsplan und nicht dem Zufall folgt (9).

Nach „Mutterrune“ Hagalaz, der neunten Rune im Älteren Futhark, wird die Erkenntnis der Vollkommenheit aller Urschöpfung nicht nur unser Denken revolutionieren, sondern affektiv auch unsere Gesinnung bessern (10).

Weil in den Erziehungsprogrammen wieder die Erziehung der nachwachsenden Generationen zu Göttern statt zu verblödeten, perversen, kiffenden, saufenden und fickenden Raubaffen steht (11).

Und weil das Karma selbst, das edle Gesetz der ewigen Wiedervergeltung (12), wieder über die heidnischen Welten herrschen und die Menschen und Götter rechtzeitig davor warnen wird, Unrecht zu tun.

Die Neue Russische Zivilisation fördert damit den Übergang von der biologischen Evolution zur spirituellen Evolution (13). Man kann sie sozialpsychologisch durchaus auch als "evolutionären Humanismus" bezeichnen:

Durch das Erkennen der eigenen potentiellen Gottähnlichkeit soll sich der Mensch kraft selbstgewirktem Karma (Hinweis auf "Dunkelrune" Isa (14)) in ständigem Wechsel von Geist und Leib im Kreislauf der Existenzen (Samsara, Hinweis auf "Vorsehungsrune" Raidho (15)) sowohl biologisch wie geistig zu genau dem Gott höher entwickeln, der er immer hat werden wollen (Hinweis auf "Lichtrune" Dagaz (16)).

 

Die Endzeit

 

Wir befinden uns in der Endzeit. Die jüdisch dominierte westliche Geld- und Machtelite hat ihren Angriff nicht nur auf das Deutsche Volk und Reich, sondern auf das ganze Menschengeschlecht mit den beiden gefährlichsten Massenvernichtungsstrategien der unkonventionellen Kriegsführung gestartet.

Nämlich Massenmigrationen mit den blutigsten Religions- und Rassenkriegen. Wer Wölfe und Schafe in einen Stall einsperrt. der muss die Schafe nicht selbst umbringen.

Und mit dem Durchimpfen der Bevölkerung mit experimentellen, hochgefährlichen und nicht auf Spätschäden erprobten Impfstoffen, die den Menschen das Immunsystem rauben.

Da die neuen Impfstoffe nicht die Erwartungen erfüllen (17), will BioNTech-Chef Ugur Sahin jetzt sogar alle 3 Monate "boostern" lassen (18). Auch wenn nach einer aktuellen Meldung aus Südafrika die Booster-Impfungen von BioNTech nicht vor sog. "Impfdurchbrüchen" schützen (19).

Die inszenierte "Flüchtlingskrise" und  die inszenierte "Corona- Pandemie" belegen, dass die Amtskirchen und der Staat zu Erfüllungsgehilfen der Plutokratie geworden sind und dass die Reichen und Mächtigen die Menschheit mit ihrer unersättlichen Raffgier auch ein viertes Mal zugrunde richten würden, wenn kein grundsätzlicher Gesinnungswandel eintritt.

 

Kulturbrüche wie sie der Publizist Theo Löbsack in seinem Bestseller „Versuch und Irrtum. Der Mensch: Fehlschlag der Natur“, schon im Jahr 1974 beschrieben hatte.

Rolf Denker schrieb in seiner Buchrezension über den Bestseller von Löbsack inder FAZ:

„Drei Milliarden Tote zu Lebzeiten unserer Kinder und Kindeskinder erwarten Löbsack und andere Prognostiker. In der Mehrzahl physischeund geistige Krüppel mögen übrigbleiben. Als geile, hungernde Halbidioten werden sie hemmungslos aggressiv in Millionenschwärmen übereinander herfallen, um sich die letzten Rohstoffvorräte und Nahrungsplätze streitig zu machen.
Die in ihren Abwehrkräften geschwächten Überlebenden fallen Viren und Bakterien zum Opfer, denn solche Kleinlebewesen werden schließ-lich unseren blauen Planeten beherrschen.“ (20)

 

Weder die Politik, noch die Philosophie oder die Sozialwissenschaften haben auf Löbsacks durchaus realistische Einschätzung ein Antwort gegeben.

Auch das Judentum nicht. Vielmehr war der exklusive Judengott Jahwe Schaddai sogar der Nichtsnutz gewesen, der sich seiner eigenen Creation mit der „Sintflut“ ("Sündenflut") auf sehr unfeine Art hatte entledigen wollen (21).

Die einzigen, die bis heute darauf eine Antwort gegeben haben, das sind die indigenen Artreligionen der Völker (22) einschließlich der altisraelitischen Gemeinschaftsreliigion der Semitenvölker des Alten Bundes mit ihrem altsyrischen Stammesgott Eljon (23) mit der Vision vom Sion als "Mutter aller Völker" (24) und nach Maßgabe der Propheten des Alten Bundes (16). Und das (wahre) Christentum als einzige Universalreligion für das ganze Menschengeschlecht (25).

 

 

Die Vernichtung der westlichen Zivilisation
ist keine Lösung

 

Nicht einmal die subversive Vernichtung der westlichen Zivilisation, wie sie von der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite systematisch mit den jüdisch hirngewaschene Politikeliten umgesetzt wird, würde daran etwas ändern.

Weil die jüdische Geld- und Machtelite mit der subversiven Dekonstruktion der westlichen Industrienationen und der Vernichtung der "weißen Völker" durch die Migrationspolitik deren Genetik sowie kulturelles und wissenschaftlichen Erbe für sich monopolisieren möchte und überhaupt nicht daran denkt, das erschlichene Erbe jemals wiederaus der  Hand zu geben:

in seiner zur Vernichtung der weißen Menschheit hatte dedr „fromme“ Rabbiner Emanuel Rabinovich auf der Notstandstagung der Europäischen Rabbiner am 12. Januar 1952 in Budapest (Ungarn) erklärt:

“... . Das Ziel, das wir während 3000 Jahren mit so viel Ausdauer anstrebten, ist endlich in unserer Reichweite und da dessen Erfüllung so sichtbar ist, müssen wir trachten, unsere Anstrengungen und unsere Vorsicht zu verzehnfachen. Ich kann Euch versichern, daß unsere Rasse ihren berechtigten Platz auf der Welt einnehmen wird: jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave! (Applaus seitens der Versammlung).
Ihr erinnert Euch an unseren Propaganda-Feldzug während der 1930er Jahre, welcher in Deutschland antiamerikanische Leidenschaften erweckte; zur selben Zeit weckten wir antideutsche Gefühle in Amerika, eine Kampagne, welche im II. Weltkrieg gipfelte. ... .“ (26)

 

Und nach dem vermeintlichen Seelentod des Deutschen Volkes bzw. „Volkstod“ durch die antideutsche Reeducation möchte die jüdisch dominierte westliche Geld- und Machtelite soll das Deutsche Volk mit der Islamisierung Deutschland und der Flutung Deutschlands mit nicht integrationsbereiten Migranten aus den islamischen Ländern natürlich auch physisch als Ethie ausgelöscht werden:

Besser wie jedes fremde Zeugnis gibt ein im Jahr 2014 aufgefundenes Geheimdokument Zeugnis über die wahren Hintergründe der eigenmächtigen und verfassungswidrigen Öffnung der Grenzen zur unkontrollierten Masseneinwanderung durch das na(tional)zi(onistische) Merkel-Regime in Berlin und den alkoholkranken EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker im September 2015:

„… . Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. … .
… . Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.… .
… . Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch. … . Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? … .
Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018 … .” (27)

 

Das ist Hochverrat, Friedensverrat und Völkermord nach der UN-Völkermord-Konvention und nach § 6 des bundesdeutschen Völkerstrafgesetzbuches (VStGB).

Seit dem Fund des Geheimpapieres und seiner Veröffentlichung im Jahr 2014 ist das leider keine „Verschwörungstheorie“ mehr.

Alle Spitzenpolitiker und Behördenleiter in der antideutschen Bundesrepublik kennen den Inhalt ebenso wie der höhere Klerus in den Amtskirchen und die Chefredakteure in den Mainstreammedien.

Es muss den Argwohhn wecken, wenn ausgerechnet die jüdische Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel, eine evangelische Pastorentochter (28) und ehemalige „Im Erika“ (29) in der Ausgabe der Zeitung „Israel Wire“ vom 7. Mai 2017 mit dem Titel „Germany will become an Islamic State, says Merkel – and adds they’ll have to come to terms with it“ offen eingestanden, hatte Millionen Muslime nach Deutschland zu holen, um die Kirchen aus dem Land herauszudrängen

In dem Interview mit der Zeitung hatte die Kanzlerin, wortwörtlich erklärt, „dass Deutschland wie die anderen Länder in Europa dazu bestimmt sei, eine Hochburg des Islam zu werden.“ (30)

Die Pläne der selbsternannten Weltelite

 

Die Pläne der selbsternannten Weltelite, die Menschheit von derzeit rund 7,5 Milliarden auf das gewünschte „Humankapital“ 500 Millionen identitäts-, würde-, recht- und besitzosen „Erdenbürgern“ zu reduzieren, sind seit Jahrzehnten bekannt (30).

Dass es nach 3.000 Jahren der Planung ein sehr komplexer Angriff auf das Menschengeschlecht sein werde, war zu erwarten, um die Gegenwehr schon nur durch die kaum mehr vermittelbare Informationsfülle auszuschalten und eine spätere Haftung der Verantwortlichen so gut wie unmöglich zu machen.

Auch ist davon auszugehen, dass der Stand der Reproduktonsmedinzin und Impfmedizin mindestens 20 Jahre weiter sind, wie es die heute bekannten und allgemein zugänglichen Informationen erwarten lassen.

Sonst wäre die selbsternannte Weltelite sehr viel vorsichtiger und zurückhaltender bei der Umsetzung ihrer Pläne.

Im Internet wird mittlerweile sogar darüber spekuliert, ob unsere Synagogenmaid nicht sogar eine Tochter des jüdischen Wechselbalges Adolf Hitler ist und als Todesengel das Werk ihres Vaters vollendet, nämlich die vorsätzlich und planmäßig betriebene Vernichtung Deutschlands (31).

Dieser Verdacht war erstmal von Dr. med. Gerhard Vogelsang, Internist und Arzt für Naturheilverfahren in Krefeld, in einem Offenen Brief vom 27.09.2007 an Dr. Norbert Lammer, den damaligen Präsidenten des Deutschen Bundestages, mit der Forderung einer Amtsenthebung unserer Synagogenmaid erhoben worden (32).

Mangels genauer Informationen wie einem DNA-Test der Bundeskanzlerin möchte sich der heidnische Verfasser hierzu nicht äußern, auch wenn es durchaus der Selbstüberhebung der selbsternannten Weltelite (33) entsprechen würde und eine Bundeskanzlerin als Klon aus dem Reagenzglas durchaus auch den Ansprüchen des „Human Enhancement“ , der „menschliche Veredlung“, des World Economic Form (WEF (34)) und den eugenischen Vorstellungen der selbsternannten Weltelite (35) und der Melinda & Blll Gates-Foundation  (36) entsprechen würde.

Dennoch hat die selbsternannte Weltelite die Rechnung ohne den Wirt gemacht:

Weil Gott sie nach dem Christuswort „in ihren eigenen Sünden sterben lassen“ wird (37).

Damit die ganze Bosheit und Niedertracht der selbsternannten Weltelite vor der gazen Menschheit offenbar wird (38) und niemand Mitleid mit den Verantwortlichen im Engericht hat (39).

 

Wie wenig die seit langem vom Judentum und von den ethnokratisch (religiös rassistisch) jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen geplante Vernichtung der germanischen Völker tatsächlich mit dem sogar vom jüdischen Na(tional)zi(onismus) selbst inszenierten Hitler-Faschismus begründet werden kann, das belegt nicht nur die Vernichtung auch anderer germanischer Völker wie der Schweden, der Norweger, der Dänen und der Holländer durch Überfremdung mit Hilfe der Migrationspolitik der EU und UN, obwohl diese das Hitler-Reich bekämpft und vielen Juden Asyl gewährt hatten.

So hatte der deutschstämmige Zionist und ehemalige us-am. Außenminister Henry Kissingerselbst einmal als Ziel der multikulturellen Gesellschaft und heutigen Migrationspolitik erklärt, die „weiße Rasse“, also die germanischen und slawischen Völker, mit der multikulturellen Gesellschaft beseitigen zu wollen:

„Wir beseitigen die weiße Rasse mit ihrer zu hohen und damit für uns gefährlichen Intelligenz durch multikulturelle Gesellschaften.“ (40). 

 

 

Der "fromme" Rabbi aus London

 

In seiner Rede zur  Vernichtung de weißen Rasse hatte der "fromme" Rabbi aus London zudem schon Anfang 1952 klargestellt, dass sich die Bevölkerungspolitik der jüdischen Ged- und Machtelite keineswegs nur  gegen die Deutschen, sondern gegen die ganze  weiße Rasse richtet:

"Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim für alle Zeiten beenden. Wir werden unsere Identität allen Rassen Asiens und Afrikas offen aufdecken.
Ich kann mit Sicherheit behaupten, daß zur Zeit die letzte Generation weißer Kinder geboren wird. Unsere Kontrollkommission wird, im Interesse des Friedens und um die Spannungen zwischen den Rassen zu beseitigen, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren.
Weiße Frauen sollen von Mitgliedern der dunklen Rassen begattet werden und weiße Männer nur dunkle Frauen begatten dürfen. So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind zur Erinnerung wird.
Wir werden ein Zeitalter des Friedens und der Fülle von zehntausend Jahren beschreiten: die Pax Judaica, und unsere Rasse wird unangefochten die Erde beherrschen. Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten." (41)

 

Sogar die subversive Dekonstruktion der westlichen Industriestaaten hatte der "fromme" Rabbi aus London schon in seiner Rede zur "Vernichtung der weißen Menschheit" genannt:

"Um Euch von der Gewißheit unserer Führerschaft zu überzeugen, laßt mich Euch aufzeigen, wie wir alle Erfindungen der weißen Völker zu Waffen gegen sie gemacht haben. Ihre Druckerpressen und Radios sind die Sprachrohre unserer Wünsche und ihre Schwerindustrie stellt die Instrumente her, die sie hinaussenden, um Asien und Afrika gegen sie selbst zu bewaffnen.
Unsere Interessen in Washington erhöhen bei Weitem das 'Punkt-Vier'-Programm für die industrielle Entwicklung in zurückgebliebenen Gebieten der Welt, so daß, nachdem die Industriebetriebe und Städte Europas und Amerikas durch den Atomkrieg zerstört sind (42), die Weißen keinen Widerstand gegen die großen Massen der dunklen Rassen mehr bieten können, welche dann ihre unbestrittene Überlegenheit halten werden.
Und so, mit dem Ausblick auf den Weltsieg vor Augen, geht zurück in Eure Länder und steigert Euer gutes Wirken, bis zu dem sich nähernden Tag, wenn Israel sich enthüllen wird, in all seinem glorreichen Schicksal, als das Licht der Welt!“ (42)

 

 

Der Dritte Weltkrieg

 

Mit der Stationierung von Pershing II-Mittelstreckenraketen mit einer extrem kurzen Vorwarnzeit von 6 Minuten  bis Moskau hatte die Nato auf aus dem Steueraufkommen der Bürger finanzierte Privatarmee der Rothschild`schen Bankendynastie und der Illuminati-Hochgradmaurerei in den 1980er Jahren tatsächlich einen "heißen Atomkrieg" gegen Eropa lostreten wollen.

In diesem Zusammenhang erinnert der heidnische Ver-fasser daran, dass US- Präsidentenberater Richard Perle (2001 - 2003), der „Fürst der Finsternis" der Armageddon-Fraktion in der us-am. Administration, Herrn Bush jun. den Irak-Krieg mit der „Vorhersage-Falle” schmackhaft gemacht hatte, dass der Krieg nur ein oder zwei Wochen dauern, höchstens 2.000 oder 3.000 Toten kosten werde und nur wenige Iraker für Saddam Hussein kämpfen würden.

Tatsächlich steuerte die Machtelite in Jerusalem und der Israel-Lobby in den USA nach den Äußerungen von Scharons Top-Berater Ra`an Gissin den 3. Weltkrieg schon damals an:

„Der 3. Weltkrieg kommt: Ob es euch gefällt oder nicht." (43)

 

Zum Glück hatte die Friedensbewegung in den westlichen Ländern die Regierungen dazu veranlasse können, angesichts des hohen Vernichtungsrisiko für die westeuropäischen Ländern vom im November 1983 vom Deuschen Bundestag gebilligten Nato-Doppelbeschluss wieder abzurücken und eine friedliche Lösung zu suchen.

 

Aufgrund der „objektiven“ Berichterstattung in den westlichen „Qualitätsmedien“ wissen die wenigsten Bundesbürger, wie gefährlich der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der Nato gegen die ehemalige multikulturelle Bundesrepublik Jugoslawien war.

Mit Kriegslügen über angebliche Gräuel der Serben und seinem (falschen) jüischen "Nie wieder-Geknatsche" hatte der bündnisgrüne Außenminister Joseph Martin Fischer die Bundeswehr vorsätzlich zur Teilnahme an diesem Krieg gedrängt (44), das selbst am meisten unter der Besatzung der "Nazis" gelitten hatte.

So gut wie keine Zeitung hatte damals darüber berichtet, dass US-General Wesley Clark den Briten sogar den Befehl erteilt hatte, die Russen auf dem Flughafen Slatina anzugreifen.

Briten-General Sir Mike Jackson hatte sich dem Befehl widersetzt, um den Weltkrieg doch nicht zu riskieren (45).

Auch wohlmeinende Insider sind sich heute sicher, dass der bundesdeutsche General Klaus Reinhard als Nachfolger des honorigen Britengenerals wohl kaum die Courage eines Jackson aufgebracht hätte, zumal dieser von der Israelhörigen Riege der servilen bundesdeutschen Politkriecher wohl kaum die Rückendeckung erhalten hätte wie der britische General von Tony Blair aus London (46).

Die politischen Kriegstreiber vom Kosovo-Krieg sind heute alle an lukrativen Geschäfte westlicher Konzerne im Kosovo beteiligt:

Wesley Clark ist mit seiner Firma Envidity Energy am Kohle- und Erzabbau im Kosovo beteiligt (47).

Der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright gehört die Aktienmehrheit einer Telefongesellschaft im Kosovo (48).

Ihr bundesdeutscher Zögling Joseph Martin Fischer, ein Mitglied der exklusiven Judenloge B´nai B´rith und des jüdischen Weltkongresses (JWC), ist mit einer „Beraterfirma“ ebenfalls im Kosovo für die Energieversorger RWE und OMV, einen Mitbetreiber der Nabuco-Pipeline, beteiligt (49).

Joseph Martin Fischer hatte in seiner Sponti-Zeit in Frankfurt noch „deutsche Helden“ und nicht etwa „deutsche Kriegsverbrecher“ totschlagen wollen:

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ (50)

Nach dem von ihm mit vorsätzlichen Kriegslügen begonnenen Angriffskrieg der Nato gegen Serbien, das selbst am schwersten unter der Besatzung durch deutsche Hitler-Faschisten gelitten hatte, erklärte der jüdische Bundesaußenminister rotzfrech:

„Sonst kommt man zu einer völlig falschen Debatte, die da lautet: Die Deutschen waren auch Opfer. Damit relativiert man die historische Schuld... .“ (51)

 

Die von den USA und dem Merkel-Regime in Berlin inszenierten und finanzierten Unruhen des Euro-Madan in Kiew in der Ukraine hatten nach einem Zitat des damaligen US-Außenminister Henry Kissinger die „Generalprobe für Moskau“ werden sollen (52).

Schon Anfang Februar 2014 hatten die Deutschen Wirtschafts Nachrichten berichtet, dass die Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel als Erfüllungsgehilfin der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite den demokratisch gewählten Präsidenten Wiktor Janukowitsch „um jeden Preis“ stürzen will (53).

 

Mit dem Wissen der Europäischen Union und wahrscheinlich auch mit der Förderung betreiben us-am. Firmen Biolabore in der Ukraine, in denen  neben den modernen Laborseuchen SARS, Ebola, Marburg-Virus, H5N1 Vogelgrippe, Lassa-Virus und Dengue-Fieber auch mit Pesterregern und Botulismus-Bakterien experimentiert wird und die die Bevölkerung in der Ukraine und in Georgien skrupellos auch von us-amerikanischen Forschern in illegalen Massenexperimenten missbrauchen lassen (54).

Derzeit sollen es alleine in der Ukraine 13 us-am. Biolabore in folgenden Städten sein, die vorsätzlich tödliche Seuchen zur Entvölkerung der Erde entwickeln und an der einheimischen Bevölkerung auch ausprobieren: Odessa, Vinnytsia, Uzhgorod, Lviv (drei), Kharkiv, Kyiv (vier), Kherson, Ternopil (55).

Zwischenzeitlich hat sogar der ehemalige Generalleutnant und Sicherheitsminister Igor Giorgadse zugegeben, dass die USA in Georgien geheime Seuchenprogramme zur Ausrottung allen voran der slawischen Völker betreiben (56).

Man möchte es eigentlich nicht glauben, aber es ist so: Mit Wissen und Unterstützung der EU und antideutschen Bundesregierung entwickeln diese us-am. Biolabore in er Ukrainesogar Seuchen, mit denen speziell Menschen slawischer Volkszugehörigkeit ausgerottet werden sollen (57).

Wegen der eigenen Risiken einer Vernichtung ist die westiche Geld-  und Machtelite zunehmend von einer offenen Konfrontation mit Russland abgerückt und betreibt ihre Kriegstreiberei mit Lügenpropaganda und dem Schüren von Unruhen in Osteuropa und in den islamischen Ländern.

Ganz nach der Offenbarung des Johannes in der Bibel ist der Dritte Weltkrieg heute ein psychologischer Krieg (58).

Der Gründer und Direktor der weltweit führenden privaten US-Denkfabrik auf dem Gebiet Geopolitik STRATFOR (Abk. Strategic Forecasting) George Friedman äußerte über die weltweite Geopolitik der USA:

„Das primäre Interesse der USA, wofür wir seit einem Jahrhundert die Kriege führen - Erster und Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg - waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland.
Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann, und unser Interesse war es immer, sicherzustellen, dass das nicht eintritt." (59)

 

Der „Barnett-Plan“ von Thomas P. M. Barnett, einem im Jahr 1962 in Chilton im US-Bundesstaat geborenen Militärstrategen, faßt die ganze Niedertracht der jüdischen Weltherrschaftspläne und der kirchlichen „Heidenmission“, des Kolonialismus, des Imperialismus und der 1991 vom us.-am. Präsidenten George Walker Bush sen. ausgerufenen New World Order der westlichen Geld- und Machtelite darin zusammen, dass die „Globalisierung“ der Welt schlicht die „Amerikanisierung“ der ganzen Welt bedeutet.

Diese Amerikanisierung dient aber nicht nur dem ungehinderten Verkehr und Austausch von Waren und Dienstleistungen, sondern – und dagegen richtet sich die Kritik des heidnischen Verfassers – vor allem der Totalkontrolle der anglo-amerikanischen Geld- und Machtelite über das Geld als Tausch- und Verteilungsmittel, ferner gegen die „Freihandelsabkommen“ zur Einführung von überstaatlichen „Schiedsgerichten“ der Geld- und Machtelite, die die nationale Souveranität der Völker völlig aushebelt, sowie gegen das erklärte Ziel der Abbastardung aller Menschen, die nicht zur selbsternannten Weltelite gehören:

„Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer helln Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden.
Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90 Prozent, zu dumm zu Begreifen, aber intelligent genug um zu Arbeiten.“ (60)

 

 

Die Migrationspolitik der UN, der EU
und des Merkel-Regimes in Berlin 

 

In diesem Zusammenhang erinnert der heidnische Verfasser och einmal an ein  im Jahr 2014 aufgefundenes Geheimdokument der Bilderberger von ihrer Konferenz in Chantilly m US-Bundesstaat Virginia, auf dem die "Flutung Deutschlands" mit  nicht integrationsbereiten Migranten beschlossen worden war und die bis 2018, dem Jahr des Migrationspaktes der UN in Marrakesch in Marokko, ja auch  besiegelt sein sollte.

Besser wie jedes fremde Zeugnis gibt ein im Jahr 2014 aufgefundenes Geheimdokument Zeugnis über die wahren Hintergründe der eigenmächtigen und verfassungswidrigen Öffnung der Grenzen zur unkontrollierten Masseneinwanderung durch das na(tional)zi(onistische) Merkel-Regime in Berlin und den alkoholkranken EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker im September 2015:

„… . Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. … .
… . Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.… .
… . Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen –
das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch. … .
... . Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? … . Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018 … .” (61)

 

Das ist Hochverrat, Friedensverrat und Völkermord nach der UN-Völkermord-Konvention und nach § 6 des bundesdeutschen Völkerstrafgesetzbuches (VStGB).

Seit dem Fund des Geheimpapieres und seiner Veröffentlichung im Jahr 2014 ist das leider keine „Verschwörungstheorie“ mehr.

Alle Spitzenpolitiker und Behördenleiter in der antideutschen Bundesrepublik kennen den Inhalt ebenso wie der höhere Klerus in den Amtskirchen und die Chefredakteure in den Mainstreammedien.

 

Bei der Migrationspolitik geht es also mitnichten um die behaupteten "humanitären  Gründe":

Weil man nicht einmal den Migranten einen Gefallen tut, wenn man sie mit falschen Erwartungen nach Europa lockt und sie sich nicht in die neue Kultur integrieren können oder wollen.

Seit einem Jahrzehnt weiss auch die Politik, dass fünmal mehr junge Türkinnen einen Selbstmordversuch wie gleichaltrige deutsche junge Frauen unternehmen und doppelt soviele dabei auch ihr Leben lassen (62), weil sie den Rollenerwartungen ihrer islamischen Familien in der nichtislamischen bundesdeutschen Gesellschaft nicht entsprechen können.

Auch den männlichen Migranten iist nicht damit gedient, wenn sie sich nicht in die neue Gesellschaft integrieren können oder wollen und mit einer dreimal höheren Kriminalitätsrate in Deutschland (63) nicht wie in ihren Herkunftsländern eine bürgerliche und respektierte Existenz gründen können.

Weil die Migrationsbewegungen es den Weltkonzernen erleichtern, die Rohstoffe anderer Länder zu plündern oder sich die Länder anderer Völker einfach anzueignen und die Vertriebenen mit Hilfe der UN- und EU-Migrationspolitik einfach anderen Völkern aufzuhalsen (69) und die Geld- und Machtelite sowie die Asylindustrie und mit dieser die beiden Amtskirchen dann noch einmal von der Ruinierung der europäischen Sozialsysteme profitieren (64).

Die Migrationspolitik ist ein regelrechter "Stiller Krieg" der Geld- und Machtelite, um die Völker zu  enteignen und die  Menschen im Tarnnmantel des Humanismus, Sozialismus und Internationalismus skrupellos zu versklaven.

Mit der  Ausgabe von Debitoren-Karten mit einem monatlichen Guthaben an Migranten fördert das Flüchtlingshilfswerk  UNHCR sogar nachweislich und massenhaft die illegale Migration an den Aufnahmebehörden der Aufnahmeländer vorbei (65).

Viele Mitarbeiter der  UN und des UNHCR sind sogar so hochkorrupt, dass sie  sich von den angeblich "Schutzsuchenden" fürstlich für das Ausstellen gefälschter Papiere bezahlen  lassen (66).

 

Völlig zu Recht hatte Dänemark das UNHCR wegen seiner völkerfeindlichen Migrationspolitik und vieleicht auch nicht einmal gewollten, aber grob fahrlässigen Förderung des Terrorismus schon im Jahr 2017 verlassen und will nicht mehr wie 500 Asylbewerber aufnehmen (67).

 

 

Die Neue Russische Zivilisation

 

Doch zurück zur New Russian Civilization (NRC): Im Hávamal bekennt schließlich sogar Trickster (68), Widergott (69), Übeltäter (70) und Totendämon (71) Odin, der sein Blut mit Loki, dem biblische Luzifer, gemischt hatte (72), der Gullweig nach bek annter kirchlicher Manier  dreimal zu töten und im Feuer zu verbrennen versucht hatte (73) und sogar der sogar Thor, dem besten unserer Götter, die Überfahrt nach Asgard verweigert hatte (74), dass nicht etwa Geld oder Besitz (75), sondern nur der Mensch „die Freude des Menschen“ ist (76).

Der heidnische Verfasser bestellt hier „Himmel”, Gemüt und geistige Schöpfung („Mutterrune” Hagalaz (77)), und „Erde”, Leib und materielle Schöpfung („Erdrune” Berkano (78)), „Lif”, die weibliche Lebenskraft ((79) „Heilsrune” Elhaz (80)), und „Lifdrasir”, den männlichen Lebenswillen ((81) „Geistrune” Sowillo (82)), das Karma, das edle Gesetz der ewigen Wiedervergeltung („Dunkelrune” Isa (83)), und das Samsara, den Kreislauf der Existenzen („Vorsehungsrune” Raidho  (84)), sowie die gemeinsame potentielle Gottähnlichkeit von Frau und Mann („Lebensrune” Eihwaz (85)) zu seinen Zeugen („Lichtrune” Dagaz (86)),

dass sich die neue lichtere, bessere und gerechtere Menschenwelt („Heimatrune” Othala (87)) wieder auf Tugenden („Tugendrune“ Laguz (88)) und Gerechtigkeit („Gerechtigkeitsrune“ Tiwaz (89)) gründen wird und dass auch alle Menschenfeinde und Widergötter sich daran werden messen lassen müssen („Menschenrune“ Mannaz (90)), wenn sie in dieser künftigen Welt überleben wollen (91).

Weil der Mensch seine „Heimat“ nur im göttlichen Menschen finden kann.

Die Heilige Silbe „OM“ im Hinduismus meint das Gleiche:

„Heimatrune“ Othala und „Menschenrune“ Mannaz.

Der Mensch kann seine Heimat nur im göttlichen Menschen finden!

 

Die künftige neue Welt wird wieder dem Karma unterstellt. Damit sich persönliche Leistung und Einsatz für die Gemeinschaft und den Völkerfrieden wieder lohnen. Und damit der Fluß des Geldes als durchaus vernünftiges Tauschmittel sich wieder nach der persönlichen Leistung der Menschen, nach dem Nutzen ihrer Produkte und Dienstleistungen für das Allgemeinwohl der Völker, für den Völkerfrieden und für die Erhaltung der Erde und Natur sowie nach ihrem Karma richtet.

Wegen der Unverbesserlichkeit der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite ist es ein Fall objektiver Unmöglichkeit, diese oder ihre westliche Zivilisation retten oder reformieren zu wollen (92).

Das parapsychologische Medium Edgar Cayce (1877 - 1945), das sich in den USA schon sehr früh mit dem Channeling in Tiefentrance beschäftigt hatte, soll schon vor 80 Jahren erklärt haben:

„Das künftige Geschick der Welt liegt im Osten. Von dort kommt die Hoffnung der Welt. Kein Kommunismus oder Bolschewismus, sondern die Freiheit, jene Freiheit, dass jeder, jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird.
Das Prinzip ist dort einmal geboren worden. Es wird Jahre dauern, bis sich das offenbaren wird, doch von Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“
  (92)

DVP-Schutzamulett mit geschlossenem Schutzkreis für die Guten und Gerechten sowie 2 Gerechtigkeitsrunen Tiwaz für die Gerechtigkeit vor Gott und den Menschen (Gesetz) als "Siegrunen" (Edda: Sd 6)

Fußnoten:

(6) Wer ist Ramtha, in: Goldene Sonne, PDF
https://www.v-goldenesonne.de/Ramtha.pdf
Andreas Kleindiens, Aus Liebe zu eurem Sein. Auserwählte Lehren, in: Klag Werkstatt Kreativ v. 26.01.1998
https://klangwerkstatt.info/index.php/ramtha-texte/315-ramtha-eine-einfuehrung
Steven Lee Weinber, J. Z. Knight. Ramtha Dialogues, Urania Verlag 1988, PDF, kostenloser Download von Viele Welten
http://www.vielewelten.at/pdf/ramtha.pdf

(7) Arier und Slawen Woher kamen die Ahnen der Arier und Slawen?, in: ZeitDeutscheKreise
https://zeitdeutschekreise.wordpress.com/arier-und-slawen/