II. Innenpolitik

Die Innenpolitik  beschäftigt sich mit den Themen, die die Selbstorganisation und das Handeln des Staates im Innern des Gemeinwesens betreffen.

In Deutschland sind das Themen der Inneren Sicherheit, des Staatsangehörigkeitsrechts, des Ausländerrechts, des Wahlrechts, des Melderechts und des Personenstandsrechts. Das Innenressort hat auch die Auffangzuständigkeit für alle Fragen, die nicht klar einem anderen Ministerium zugeordnet sind.

Diesen traditionellen Ressorts habe ich wegen dem Politikversagen noch das Ressort Widerstandsrecht der Bürger angehängt.

Da mir die Gefahren jeder  Delegation von Macht seit einer Strafanzeige des rassistischen Apartheidsregimes in Jerusalem wegen meiner Kritik am völkerrechtswidrigen Irak-Krieg von 2003 und der Rolle Israels bei fast allen Kriegen in Nah- und Mittelost  im Sommer 2003 bewußt geworden waren, bin ich seit dieser Zeit in überzeugter Anhänger des sog. "schlanken Staates", der dem Bürger weitgehende Freiheiten zugesteht und nur die Aufgaben übernimmt, die die Gesellschaft ohne Hoheitsrechte des Staates und das sinnvolle Gewaltmonopol nicht sinnvoll und effizient bewältigen kann.

Der Einfluss gewisser Lobbies und damit auch der Israellobby reicht über das Logenwesen hinab bis in nahezu jede Gemeinde. Und wenn man eine Strafanzeige beispielsweise der Regierung in Jerusalem am Hals hat, dann kommt das zumndest in Deutschland schon fast einer "sozialen Exekution" gleich.

Um nur ein Beispiel zu nennen, verlegte das  Amtsgericht Sinzig den Prozesstermin vom 23. oder 24. November 2005 auf das symbolträchtigere Datum des 20. April 2006, also "Führers Geburtstag" anno 2006. In der Symbolsprache der Illumminati-Hochgradmaurerei ein Todesurteil. 

Direkt nach der Strafanzeige hatte mir mein Arbeitgeber fristlos gekündigt und danach hatte ich in Deutschland bei keinem Verlag mehr eine Festanstellung als Redakteur für IT und Finanzen erhalten. Eingereichte Beiträge und Buchmanuskripte  waren nicht angenommen worden. Und selbst ein befreundeter Verleger hatte mich nur als freier Mitarbeiter beschäftigt.

Als ich meine Mutter im Heimatort im Altersheim besuchte, beschimpfte mich der  sozialdemokratische Ortsvorsteher am hellichten Tag auf offener Straße als "Nazi".

Heute haben die offenen Rechts- und Verfassungsbrüche des Merkel-Regimes in Berlin, die Ablehnung von über 1000 Strafanzeigen von  Bürgern und namhaften Anwaltskanzleien nach der Grenzöffnung durch den Generalbundesanwalt in Karlsruhe, die Offenen Briefe von höchsten Bundeswehr-Offizieren und auch der Protest von Hans-Georg Maaßen, des honorigen ehemaligen Chefs vom Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln, vielen Bürgern doch die Augen geöffnet für die Lobbymacht der Geld- und Machtelite, deren Einfluss im angeblichen Rechtsstaat und die Gefahren eines "starken Staates".

Die Bundsrepublik ist heute weder Deutschland, noch ein Rechtsstaat, sondern ein Netzwerk der jüdisch doinnierten westlichen Geld- und Machtelite, hochkorrupter Politiker der Altparteien und krimineller Justizbehörden, die den Rechtsstaat aushöhlen, die Gemeinsinn durch Egoismus und Gesetze durch die Macht des Kapitals ersetzen (1).

Genau darum darf man nicht wie die Linksparteien aus der Ablehnung eines zu starken Staates heraus in das gegenteilige Extrem verfallen und den Staat als Ordnungsmacht wie die linksextreme Antifa völlig verwerfen oder wie die linke Abgeordnete Marlen Block im Brandenburger Landtag die Gefängnisse ganz abschaffen wollen (2).

Die Sicherheit der eigenen Bürger ist und bleibt das oberste Ziel jeder Staatsräson, dem sich sogar das Ziel der Resozialisierung der Täter unterzuordnen hat, wenn man den Bock nicht zum Gärtner machen möchte.

Die Resozialisierung der Täter hat sich sogar noch allen anderen Zielen der Staatsräson unterzuordnen:

Die Resozialisierung der Täter ist in Gnadenakt der Volksgemeinschaft, auf den die Rechtsbrecher von Rechts wegen nicht einmal einen Anspruch haben. Und für den sie der Gesellschaft gegenüber dankbar zu sein haben, dass diese sie nicht einfach wegklatscht. Das muss man einfach mal ganz offen sagen!

Ich wünsche mir selbstbewußte Menschen und solidarische Völker mit viel Gemeinsinn, aber keine starken Staaten und keine mächtigen Regierungen.

_______________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Jürgen Roth, Der Deutschland-Clan, Heyne Verlag 2020, 318 S., ISBN-13:
      9783453620209

(2) Abgordnete will Gefängnisse abschaffen, in: Potsdamer Neueste Nachrichten v.
      04.06.2020
      https://www.pnn.de/brandenburg/debatte-im-rechtsausschuss-abgeordnete-will-
      gefaengnisse-abschaffen/25887548.html

Innere Sicherheit, Sofortmaßnahmen

Da die Gewährleistung der inneren und äußeren Sicherheit der Staatbürger die eigentliche Staatsräson und der eigentliche Grund für das staatliche Gewaltmonopol ist, hat der Staat alle anderen Staatsaufgaben diesem Ziel unterzuordnen und die Rechte der Migranten drastisch einzuschränken:

I.) Sofortiger Stopp jeder weiteren Zuwanderung und spätere Genehmigung von Zuwanderung nur dann, wenn die Migranten integrationswillig sind und die Einzelfallprüfung mit großer Wahrscheinlichkeit eine gelungene Integration erwarten läßt. Verbot jeden Familiennachzuges zur Vermeidung der Einwanderung ins Sozialsystem.

 

II.) Wirksamere Bekämpfung der Kriminalität von Ausländern, ausländischen Familienclans und Schleppern durch (1.) intensivere Fahndung nach untergetauchten Migranten und Registrierung aller Migranten, (2.) durch eine Veschärfung des Jugendstrafrechtes sowie des Strafrechtes für die organisierte Kriminalität und Schlepperei durch die Aberkennung der bundesdeutschen Staatsbürgerschaft bei schweren Verbrechen von Passdeutschen mit Migrationshintergrund und von Schleppern, (3.) durch eine erleichterte Beschlagnahme des Vermögens von Ausländern, Familienclans und Schleppern bei schweren Straftaten oder in Fällen organisierter Kriminalität.

 

III.) Bildung einer Heimatschutztruppe nach dänischem Vorbild in der Reservisten der Armee und freiwillige Bürger unter der Befehlgewalt erfahrender Offiziere der Armee und Polizei Dienst tun und zum Schutz der Bevölkerung auch im Waffengebrauch zur Aufstandsbekämpfung ausgebildet werden.

 

IV.) Reform des Polizeirechtes mit einer Verbesserung der Rechte der Vollzugsbeamten sowie erleichterte Vorschriften zum Gebrauch der Schusswaffe und zum Einsatz von Polizeihunden

Wer Vollzugbeamte des Polizeidienstes oder Einsatzkräfte der Rettungsdienste angreift, der muss wissen, dass er ein hohes Risiko eingeht und zudem mit harten Strafen bis zur Abschiebung und Aberkennung der Staatsbürgerschaft zu rechnen hat.

 

V.) Fristlose Entlassung aller Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst, die der illegalen Zuwanderung Vorschub leisten

 

VI.) Schluss mit jeder verlogenen political correctness bei der polizeilichen Erfassung der Straftaten, in amtlichen Statistiken und bei der Berichterstattung in den Medien.

Zur wirksameren Bekämpfung von Straftaten sind für die amtlichen Statistiken auch die Religionszugehörigkeit, der Migrationshintergrund, die familiäre Stellung, die Zugehörigkeit zu Organisationen und politischen Parteien und die Herkunftsländer der Täter genau zu erfassen und dürfen in den Medien und sozialen Netzwerken auch kommuniziert werden.

Nicht zuletzt, um damit Familien und Gemeinden der Migranten selbst zur Integration ihrer Mitglieder in die bundesdeutsche Zivilgesellschaft zu veranlassen.

 

VII.) Kürzungen der Sozialleistungen bei mangelnder Integrationsbreitschaft; bei schweren Straftaten wie Drogenhandel, Förderung der Prostitution, Kindesmissbrauch oder gegen das sexuelle Selbstbestimmungsrecht der Frauen sogar auf das lebensnotwendige Existenzminimum

 

VIII.) Einstellung jeder öffentlichen Förderung aus dem Steueraufkommen der Bürger für Stiftungen und Vereine, die die illegale Zuwanderung fördern wie beispielsweise Amadeu Antonio-Stiftung in Berlin

 

IX.) Erleichterte Beschlagnahme des Vermögens von Stiftungen, Kirchen, Organisationen, Parteien und Privatleuten zur Kostendeckung der durch sie verursachten illegalen Zuwanderung

 

X.) Kündigung der Sozialversicherungsabkommen mit Ländern wie der Türkei, die eine Massenmigration und Islamisierung Deutschlands fördern

 

XI.) Forderung an die Vereinten Nationen (UN) und an die Europäische Union (EU), die reichen Golfstaaten und allen voran das jüdische Königshaus (1) im dünnbesiedelten und sehr viel reicheren Saudi-Arabien zur Aufnahme von Flüchtlingen aus den islamischen Ländern zu verpflichten.

Es sollte zu denken geben, dass die reichen Golfstaaten und allen voran das sehr viel reichere, dünnbesiedelte und islamische Saudi-Arabien bis heute nicht einmal Kriegsflüchtlinge aus den islamischen Ländern aufnehmen (2).

(1.) Weil das mit 15 Einwohnern je Quadratkilometer (3) im Gegensatz zu Deutschland mit 232 Einwohnern je Quadratkilomter (4) sehr dünnbesiedelte,

(2.) mit seinen hohen Einnahmen aus seinen riesigen Erdölvorkommen sehr viel reichere und

(3.)zudem aufgrund seiner islamischen Kultur auch sehr viel geeignetere Saudi-Arabien bis heute nicht einmal Kriegsflüchtlinge aus Nah- und Mittelost aufgenommen hat und aufnimmt (5).

Dabei könnte es als radikalislamisches Land nicht nur den Kriegsfllüchtlingen in Nah- und Mittelost nicht nur Land in der angestammten islamischen Kultur zur Urbarmachung zuteilen, sondern ohne finanzielle Überforderung auch tatsächlich ein Haus errichten und sogar in Auto finanzieren - kurz alles was der gläubige Muslim von einer wirklich islamischen Regierung erwarten darf. Allahu Akbar!

(4.) Weil das dünnbesiedelte Land sogar eine gekühlte Hightec-Zeltstadt für die Pilger der Hadsch hat, die ansonsten leersteht,  und in der man von einem auf den andern Tag alleine 3 Millionen Menschen unterbringen kann (6). Allahu Akbar!

So dass für die Europäer nie eine Verpflichtung bestand, Bürgerkriegsflüchtlinge aus Nah- und Mittelost und Armutsflüchtlinge aus anderen islamischen Ländern aufzu-nehmen.

(5.) Weil das reiche und dünnbesiedelte Land nach dem Islam und dem Grundsatz "al-Walā' wa-l-barā'" in der Scharia, also der Solidarität mit allen Muslimen und der Lossagung von allen Nichtmuslimen (7), sogar aus religiösen Gründen zwingend zur Aufnahme von Kriegs- und sogar Armutsflüchtlingen verpflichtet ist (8).

Mohammed: „Ein Muslim ist anderen Muslimen ein Bruder. Er sollte sie niemals unterdrücken oder ihre Unterdrückung begünstigen. Allah wird die Bedürfnisse jener befriedigen, die die Bedürfnisse ihrer Brüder befriedigen.“ (9)

(6.) Weil das radikalislamische Land mit den Migranten aus den islamischen Ländern das eigene Land sogar besser entwickeln könnte als mit nichtmuslimischen Hilfskräften aus den Drittländern.

(7.) Weil die Migranten aus den islamischen Ländern für das radikalislamische Land tatsächlich eine kulturelle Bereicherung sind und bevölkerungspolitisch auch das Erbgut des jüdischen Königshauses und der handverlesenen Oberschicht in  Saudi-Arabien im Sinne der von der UN geforderten Diversität etwas auffrischen können.

(8.) Weil das radikalislamische Land mit den Migranten aus den islamischen Ländern sogar besser entwickeln kann als mit nichtmuslimischen Hilfskräften aus den Drittländern.
                                                                      Und:

(9.) Weil Saudi-Arabien mit seiner radikalislamischen Kultur und die Teilhabe am Wohlstand des jüdischen Königshauses und der protzig reichen Oberschicht für jeden Muslimbruder und Habenichts aus den armen islamischen Ländern natürlich die Erfüllung all seiner Wünsche und Träume auf Erden sind .

___________________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Das Haus von Saud: Es ist jüdischer Ursprung und Installation durch die britische
      Krone, in: Killuminati v. 07.04.2019
      https://www.killuminati-unzensiert.com/?p=2374
      Zeynab, Aufschlussreiche Abstammung von Saudis und Wahabiten , in:
      AbundantHope v. 29.04.2012
      http://abundanthope.net/pages/German_49/Aufschlussreiche-Abstammung-von-
      Saudis-und-Wahabiten_printer.shtml

(2) Thorsten Gerald Schneiders, Arabische Welt: Warum die Golfstaaten keine
      Flüchtlinge aufnehmen, in: Deutschlandfunk v. 10.09.2015
      https://www.deutschlandfunk.de/arabische-welt-warum-die-golfstaaten-keine-
      fluechtlinge.2852.de.html?dram:article_id=330679

(3) Saudi-Arabien, in: Online-Lexikon Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/Saudi-Arabien

(4) Deutschland, in: Online-Lexikon Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland

(5) Thorsten Gerald Schneiders, Arabische Welt: Warum die Golfstaaten keine
      Flüchtlinge aufnehmen, in: Deutschlandfunk v. 10.09.2015 

(6) Saudi-Arabien hat eine lre Zeltstadt für 3 Millionen Menschen, in: Vol. at v.
      11.09.2015
       https://www.vol.at/saudi-arabien-hat-eine-leere-zeltstadt-fuer-3-millionen-
       menschen/4451154
       Skandal in Saudi-Arabien – 100.000 Flüchtlingszelte stehen leer, in: Yahoo v.
       16.09.2015
       https://de.nachrichten.yahoo.com/skandal-in-saudi-arabien-%E2%80%93-
       100- 000-fl%C3%BCchtlingszelte-stehen-leer-134751846.html?guccounter=
       1&guce_ referer= ... .
       Asylkriese: Mina Saudi-Arabia, in: The Austria Banker Spider Web v. Sept. 201
       5theaustrianbankerspiderweb.blogspot.com/2015/09/mina-saudi-arabia-die-
       zeltstadt-100000.html

(7) al-Walā' wa-l-barā', in: Online-Lexikon Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

(8) Koran: Sure 1:7; 8:12 u. 28; 9:5 u. 28; Al-Gharqad

(9) Bukhari 9,85,83

Quelle: Mina Saudi-Arabia - Die Zeltstadt, in: The Austrian Banker Spiderweb v. Sept. 2015, http://theaustrianbankerspiderweb.blogspot.com/2015/09/mina-saudi-arabia-die-zeltstadt-100000.html

Heimatschutz

Bildung einer Heimatschutztruppe nach dänischem Vorbild in der Reservisten der Armee und freiwillige Bürger unter der Befehlgewalt erfahrender Offiziere der Armee und Polizei Dienst tun und zum Schutz der Bevölkerung auch im Waffengebrauch zur Aufstandsbekämpfung ausgebildet werden.

Neben den rund 17.000 aktiven Soldaten der regulären Streitkräfte leisten in Dänemark 12.000 Reservisten Dienst in der Armee und 51.000 freiwillige Bürger in der Heimwehr (1).

Eine Heimatschutztruppe für freiwillige Bürger unter der Befehlsgewalt erfahrener Polizei- und Militäroffiziere nach dem Vorbild des dänischen Heimschutzes ist nicht nur eine wirksame Abschreckung von nicht integrationsbereiten Migranten und Gefährdern, sondern auch eine sehr gute Vorbeugemaßnahme gegen eine Rechtsradikalisierung der Bürger und die eigenmächtige Bildung von Bürgerwehren.

Die Deutsche Volkspartei verpflichtet sich, aus dem Spezialkräfteverband KSK der Bundeswehr und den Sondereinsatzkommandos der Polizei entlassene Sicherheitskräfte (2) in die noch zu gründende Heimatschutztruppe zu übernehmen, soweit keine rechtskräftige Verurteilung zu einem Verbrechen mit einer Mindeststrafe von mindestens einem Jahr vorliegt.

____________________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Dänische Streitkräfte, in: Online-Lexikon Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4nische_Streitkr%C3%A4fte 

(2) Michael von Laack, AKK zerschlägt Spezialkräfte: Folgt die Anwerbung von
      ANTIFA-Brigaden?, in: Philosophia Pernnis v. 01.07.2020
      https://philosophia-perennis.com/2020/07/01/akk-zerschlaegt-ksk/
      Christian Schweppe, Bundeswehr: Verteidigungsministerium beschließt
      Teilauflösung des Spezialkräfteverbands KSK, in: Welt v. 30.06.2020
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article210667597/Bundeswehr-
      Spezialkraefteverband-KSK-wird-teilaufgeloest.html
      Deutschland: Das antideutsche Merkel-Regime erklärt ehrenhafte Polizisten zum  
      Feindbild, in: Anonymous v. 29.06.2020
      https://www.anonymousnews.ru/2020/06/30/merkel-regime-polizisten-feindbild/

Polizeirecht

Reform des Polizeirechtes mit einer Verbesserung der Rechte der Vollzugsbeamten sowie erleichterten Vorschriften zum Gebrauch der Schusswaffe und zum Einsatz von Polizeihunden.

Wer Vollzugbeamte des Polizeidienstes oder Einsatzkräfte der Rettungsdienste angreift, der muss wissen, dass er ein hohes Risiko eingeht und zudem mit harten Strafen bis zur Abschiebung und bei Pass-Deutschen die Aberkennung der Staatsbürgerschaft zu rechnen hat (1).

 

Schluss mit jeder verlogenen political correctness bei der polizeilichen Erfassung der Straftaten, in amtlichen Statistiken und bei der Berichterstattung in den Medien (2).

Nach der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für das Kalenderjahr 2018 wurden 230 Deutsche Opfer eines Tötungsdeliktes an denen mindestens ein tatverdächtigter Zuwanderer beteiligt war; davon waren 101 Deutsche Opfer eines vollendeten Tötungsdeliktes.

Umgekehrt wurden 33 Zuwanderer das Opfer eines Tötungsdeliktes, bei denen mindestens ein tatverdächtiger Deutscher be teiligt war; davon war 1 einziger Zuwanderer Opfer eines vollendeten Tötungsdeliktes (3).

Der antideutsche Rassismus in der deutschfeindlichen Bundesrepublik hat mittlerweile ein Ausmaß erreicht, dass Aiman Mayzk, der Zentralratsvorsitzende der Muslime sich die Frechheit herausnahm, bei 101 deutschen Mordopfern Opfern durch Migrantengewalt und 1 Migrantenopfer durch den Mord eines Deutschen in seiner Weihnachtsbotschaft provokativ vor „rechter Gewalt“ zu warnen (4).

Kein einziges Wort zu den 101 deutschen Opfern der angeblich „Schutzsuchenden“ aus den islamischen Ländern in Deutschland (5).

Kein einziges Wort zu den 150.000 massakrierten Christen jedes Jahr in den islamischen Ländern (6).

Kein einziges Wort zu den rund 5.000 Kirchenschändungen im Jahr 2017 alleine im deutschsprachigen Raum allen voran durch die angeblich "Schutzsuchenden" aus den islamischen Ländern (7)..

Kein einziges Wort des angeblichen Muslim dazu, dass

(I.) das Königshaus in Saudi-Arabien jüdischerHerkunft ist und den nicht orientalischen Khasarenjuden aus Asien, Europs und Anglo-Amerika das Recht aud Palästna gab (8),

(II.) Dass  (1.) das mit 15 Einwohnern je Quadratkilometer im Gegensatz  zu Deutschland mit 232 Einwohnern sehr dünnbesiedelte, (2.)mit seinen hohen Einnahmen aus seinen riesigen Erdölvorkommen sehr viel reichere und (3.)zudem aufgrund seiner islamischen Kultur auch sehr viel geeignetere Saudi-Arabien bis heute nicht einmal Kriegsflüchtlinge aus Nah- und Mittelost aufgenommen hat und aufnimmt (9).

Dabei könnte es als radikalislamisches Land nicht nur den Kriegsfllüchtlingen in Nah- und Mittelost nicht nur Land in der angestammten islamischen Kultur anbieten, sondern ohne finanzielle Überforderung auch tatsächlich ein Haus errichten und sogar in Auto finanzieren - kurz alles was der gläubige Muslim erwartet.         

(III.) Obwohl das dünnbesiedelte Land hat sogar eine gekühlte Hightec-Zeltstadt für die Pilger der Hadsch, die ansonsten leersteht, hat und in der man von einem auf den andern Tag alleine 3 Millionen Menschen unterbringen kann (10).

So dass für die Europäer nie eine Verpflichtung bestand, Bürgerkriegsflüchtlinge aus Nah- und Mittelost und Armutsflüchtlinge aus anderen islamischen Ländern auf zunehmen. 

(IV.) Obwohl das reiche und dünnbesiedelte Land nach dem Islam und Grundsatz "al-Walā' wa-l-barā'" in der Scharia, also der Solidarität mit allen Muslimen und der Lossagung von allen Nichtmuslimen (11), sogar aus religiösen Gründen zwingend zur Aufnahme von Kriegs- und sogar Armutsflüchtlingen verpflichtet ist (12).

Mohammed: „Ein Muslim ist anderen Muslimen ein Bruder. Er sollte sie niemals unterdrücken oder ihre Unterdrückung begünstigen. Allah wird die Bedürfnisse jener befriedigen, die die Bedürfnisse ihrer Brüder befriedigen.“ (13)

(V.) Obwohl das radikalislamische Land mit den Migranten aus den islamischen Ländern das eigene Land sogar besser entwickeln könnte als mit nichtmuslimischen Hilfskräften aus den Drittländern.

(VI.) Obwohl das radikalislamische Land aufgrund seiner niedrigen Bevölkerungsdichte von 15 Einwohnern je Quadratkilometer tatsächlich jedem Kriegsflüchtling aus Nah- und Mittelost Land zur Urbarmachung (Umwandlung von zuvor naturbelassenen Gebieten in landwirtschaftlich nutzbare Flächen) und zur Bewirtschaftung bereitstellen und aufgrund seiner hohen Einnahmen aus den riesigen Erdölvorkommen auch tatsächlich jedem Kriegsflüchtling in Nah- und Mittelost nicht nur ein Haus errichten, sondern auch ein Auto finanzieren kann - kurz alles, was der gläubige  Muslim und Dschihadist nach der Scharia und nach dem Grundsatz „al-Walā' wa-l-barā'" tatsächlich von einer wirklich islamischen Regierung erwarten darf.
Allahu Akbar!

Und:

(VII.) Damit hat sich Aiman Mayzek, der Zentralratsvorsitzende der Muslime in Deutschland, nicht nur des antideutschen Rassismus übrführt, sondern auch als Gehilfe des jüdischen Königshauses in Saudi-Arabien (14), der jüdischen Geld- und Machtelite (15) und der jüdischen (16) Bundeskanzlerin mit israelischem Pass (17).

So dass der heidnische Verfasser das Schicksal von Aiman Mayzek als Murtadd (Verräter) hiermit in die Hände der Ummah, der islamischen Weltge,einschaft übergibt.

Der heidnische Verfasser streitet nicht lange mit Juden, Christen, Muslimen und Antideutschen herum, sondern bestellt Gott, Mensch und Satan sowie "Himmel", Gemüt und geistige Schöpfung, und "Erde", Leib und materielle Schöpfung, zu seinen Zeugen (18), dass auch zugewanderte Migranten aus den islamischen Ländern die bundesdeutsche Rechtsordnung und das Hausrecht der Deutschen in Deutschland zu respektieren haben:

 „O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen ge-macht, damit ihr einander kennenlernt. Gewiß, der Geehrteste von euch bei Allah ist der Gottesfürchtigste von euch. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allkundig (19).

Ein Volk ist also eine natürliche, konkret erfahrbare, ideelle, emotionale und soziale Werte-, Solidar-, Schutz- und Heilsgemeinschaft der Menschen seit der Frühzeit.

Und nicht nur eine seelenlose „Verwaltungseinheit“, wie sie die Technokraten der Europäischen Union (EU) und der Illuminati-Hochgrad-Mauerei mit ihrer „New World Order“ (NWO) mit ihren globalen Univesalfaschismus zur Errichtung der politischen Erbmonarchie des jüdischen Geldadels errichten wollen (20).

Zur wirksameren Bekämpfung von Straftaten sind für die amtlichen Statistiken auch die Religionszugehörigkeit, der Migrationshintergrund, die familiäre Stellung, die Zugehörigkeit zu Organisationen und politischen Parteien und die Herkunftsländer der Täter genau zu erfassen und dürfen in den Medien und sozialen Netzwerken auch kommuniziert werden.

Nicht zuletzt, um damit Familien und Gemeinden der Migranten selbst zur Integration ihrer Mitglieder in die bundesdeutsche Zivilgesellschaft zu veranlassen.

 

Das Foto des Kniefalles von drei Polizisten Anfang Juni 2020 auf einer Antirassismus-Demonstration offenbart die völlig Desorientierung vieler Polizisten (26).

Die Sicherheit der Bürger ist das eigentliche Ziel der Staatsräson und des staatlichen Gewaltmonopoles. Die Polizisten haben bei Demonstrationen strikte Neutralität zu wahren. Der Staat und die Justiz müssen alle Bürger und damit auch Rechte, Linke und Ausländer vor dem Gesetz gleich behandeln.

Auch in dieser Angelgenheit können sich Deutsche ein Vorbild an den Russen nehmen:

Ein Russe kniet sich nur vor Gott, seinem Mutterland und der Flagge seines eigenen Volkes (27)

 

Die Deutschen sind selbst schuld, wenn Islamisten, die in den islamischen Ländern die Menschenrechte mit Füßen treten, in Deutschland die Rechtsordnung nicht respektieren:

In Deutschland verurteilte das Amtsgericht Nauen in Brandenburg einen 30-jährigen Algerier mit einem langen Vorstrafenregister in Frankreich nach einer Bombendrohung in einem ICE, einem Großeinsatz der GSG 9, der Evakuierung von 300 Fahrgästen und der Umleitung von 19 Zügen in Deutschland - man will es einfach nicht glauben - zu 60 Tagessätzen zu 15.- Euro (28). Sorry, aber so was ist Sabotage des Rechtsstaates auf dem Behörden- und Rechtsweg!

Eine weitere Sumpfblüte der bundesdeutschen "Lizenzjustiz" möchte ich dn Lesern nicht vorenthalten:

Da soll eine Rentnerin für 2 Monate in den Knast, wel sie Blaubären für 3,98 Euro stibitzt hat. Und zum Vergleich zu dieser Lapalie verurteilte das Gericht Neubrandenburg den Mörder Axel G, der seine Freundin Sara H. im Jahr 2016 zu Tode gepeitscht hatte, im Brufungsverfahren zu 90 Tagessätzen je 15.- Euro (29).

Solche Urteile haben sich in den letzten 5 Jahren vielfach gehäuft. Sie sind also keine Fehlleistungen einzelner Richter mehr, sondern Teil eines informellen und subtilen Umerziehungsprogrammes, mit denen das Geld der Geldelite bis zur Unantastbarkeit geschützt und das Leben der Menschen, die nicht zur Elite gehören, total entwertet werden soll.

Ich erinnere mich noch gut an ein Gespräch mit einem katholischen Anwalt in ener Kneipe, mit dem ich öfter über gesellschaftliche Probleme gesprochen habe. Schon um die Jahrtausendwnde war eine Entwicklung in der deutschen Rechtsprechung erkennbar, die Deutsche benachteiligte und deren Rechte entwertete. Als ich das Problem offen ansprach, wurde der Anwalt wütend, schrie mich an:

"Was wollen Sie überhaupt! Schmutzen Sie hinein in die lebenden Kacktüten und schmeißen Sie sie ins Feuer!"

Wobei er mit einem Fuß kräftig auch dem Boden herumtrampelte, als zertrete er gerade Ungeziefer.  

Sein Kadavergehorsam gegenüber der selbsternannten Elite hatte sich für den jungen und karrieregeilen Anwalt nicht gelohnt. Denn als ich ihn zwei oder drei Jahre später noch einmal in der Kneipe sprach, klagte er mir sein Leid, dass die Elite bei einer seiner Klagen gegen eine Bank zurückgeschlagen und mit Rufmord seine Karriere beendet habe. Den Anwaltsberuf hatte er ganz aufgegeben und war wieder bei seiner alten Mutter untergekrochen.   

Der antideutsche Rassismus ist spätestens seit der Jahrtausendwende Teil eines informellen und subtilen Umerziehungsprogramm der jüdsch dominierten westlichen Geld- und Machtelite im bundesdeutschen Staats-, Kirchen- und Parteiendienst (30), weil die offen deutschfeindliche Einstellung vieler Migrantenkinder in Schulen mit
einem hohen Migrationsanteil seit über zehn Jahren bekannt ist (31).

Eine Mutter klagte mir schon wenige Jahre nach der Jahrtausendwende ihr Leid, dass ihre Tochter in einer weiterführenden Schule mit einem hohen Migrantenanteil von ihren Mitschülern regelrecht gemobbt und als "Nazi-Hure" beschimpft wurde, weil sie mit einem Russlanddeutschen und nicht mit einem islamischen Mitschüler befreundet sei. Und ihr russlanddeutscher Freund in einer Klasse über ihrer an der gleichen Schule bei tätlichen Angriffen auch mehrerer muslimischer Mitschüler zurückschlagen müsse. Weil die Lehrer gegen das Mobbing ihrer Tochter und die tätlichen Angriffe mehrerer muslimischer Mitschüler auf ihren russlanddeutschen Freund nie eingeschritten waren.

Den antideutschen Rassismus der SPD, Bündnisgrünen und Linkspartei kann man mit Jürgen Elsässer auf den kurzen Nenner bringen, dass er der "Wohlfühl-Rassismus von linken Weltverbesserern, Prosecco-Autonomen, Antifa-KunststudentInnen und Schicki-Micki-Bolschewiken" sei (32).

Mit dem diese nicht nur selbstherrlich ihre ganze Verachtung für die werktätige Bevölkerung zum Ausdruck bringen, die sie alimentiert, sondern auf die sie auch ihr schlechtes Gewissen aufgrund ihrer Kollaboration mit der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite als "Sündenbock" projizieren können.

Genau so wie es ein im Jahr 2014 aufgebundenes Geheimdokument der Bilderberger-Konferenz aus dem Jahr 2012 in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia ja auch  wörtlich bestätigte, auf der die Flutung Deutschlands mit nicht integrationsbereiten Migranten aus den islamischen Ländern zur "endgültigen Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten" beschlossen worden war:

„… . Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.
....
Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch. … . Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nüt zen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? … . Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018 …” (33)

 

Die Jusos, die Bündnisgrünen, das Gros der Linkspartei und die Antifa haben sich hochkorrupt längst zu regelrechten "Jubelpersern" der jüdisch-dominierten westlichen Geld- und Machtelite gemausert, gegen die die außerparlamentarische Opposition (Apo) der 68er-Generation beim Besuch des Schah in Berlin noch rebelliert hatte, heute jede Kritk am rassistischen Apartheidsregime in Jerusalem als "Antisemitismus" diffamieren und nahezu alle Raubkriege und Regimechanges (Regierungsumstürze) der selbsternannten Weltelite in den islamischen Ländern politisch korrekt (verlogen) als "humanitäre Interventionen" legitimiert haben.

__________________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Alice Weidel, Ausschreitungen von Stuttgart: Schläger und Plünderer sind keine
      „Partyleute“, in Junge Freiheit v. 22.06.2020
      https://jungefreiheit.de/debatte /kommentar/2020/schlaeger-und-pluenderer-sind-
      keine-partyleute/ Looters chant '
      Davd Berger, Feuerwehrgewerkschaft schlägt Alarm: Einsatzkräfte müssen um ihr
      Leben bangen, in: Philosophia perennis v. 24.02.2020
      https://v4.simplesite.com/#/pages/446288450?editmode=true
      #anchor446288450
       Allahu Akbar' during Stuttgart's worst ever riots that turned the city into 'a
       battlefield' - as police reveal those involved were 'mainly young people with a
       migration background', in: Mail online v. 22.06.2020
       https://www.dailymail.co.uk/news/article-8446441/Rioters-turned-Stuttgart -
       battlefield-chanted-Allahu-Akbar.html

(2) Deutschland: Das antideutsche Merkel-Regime erklärt ehrenhafte Polizisten zum
      Feindbild, in: Anonymous v. 29.06.2020
      https://www.anonymousnews.ru/2020/06/30/merkel-regime-polizisten-feindbild/
      Ausschreitungen von Migranten und Antifa: So dreist lügt der Mainstream über
      Stuttgart!, in: Anonymous v. 22.06.2020
      https://www.anonymousnews.ru/2020/06/22/mainstream-luegt-ueber-stuttgart/
      Neues von Professor „Pfeife“ Pfeiffer: Stuttgarter Randalierer sind unschuldige
      Lockdown-Opfer, in: Youwatch v. 23.06.2020
      https://www.journalistenwatch.com/2020/06/23/neues-professor-pfeife/

(3) Marcel Leubecher, BKA-Lagebild: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche
      nimmt zu, in: Welt v. 09.04.2019
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-
      Gewalt- von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

(4) Gunnar Schupelius – Mein Ärger: Weihnachtsbotschaft deutscher Muslime wirft
      viele Fragen auf, in: Berliner Zeitung v. 22.12.2019
      https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/weihnachtsbotschaft-deutscher-
      muslime-wirft-viele-fragen-auf

(5) Marcel Leubecher, BKA-Lagebild: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche
      nimmt zu, in: Welt v. 09.04.2019

(6) Ulli Kulke, Christenverfolgung: Alle fünf Minuten wird ein Christ getötet, in: Welt
       v. 19.09.2012
       https://www.welt.de/debatte/kommentare/article109334415/Alle-fuenf-
       Minuten- wird-ein-Christ-getoetet.html

(7) Kirchenschändungen, in: Katholische Christen der Mitte
      http://www.kcpm.de/index.php/Newsflash/Kirchenschaendungen.html

(8) Das Haus von Saud: Es ist jüdischer Ursprung und Installation durch die britische
      Krone, in: Killuminati v. 07.04.2019
      https://www.killuminati-unzensiert.com/?p=2374
      Zeynab, Aufschlussreiche Abstammung von Saudis und Wahabiten , in:
      AbundantHope v. 29.04.2012
      http://abundanthope.net/pages/German_49/Aufschlussreiche-Abstammung-
      von- Saudis-und-Wahabiten_printer.shtml

(9) Thorsten Gerald Schneiders, Arabische Welt: Warum die Golfstaaten keine
      Flüchtlinge aufnehmen, in: Deutschlandfunk v. 10.09.2015
      https://www.deutschlandfunk.de/arabische-welt-warum-die-golfstaaten-keine-
      fluechtlinge.2852.de.html?dram:article_id=330679

(10) Saudi-Arabien hat eine lre Zeltstadt für 3 Millionen Menschen, in: Vol. at v.
         11.09.2015
         https://www.vol.at/saudi-arabien-hat-eine-leere-zeltstadt-fuer-3-millionen-
         menschen/4451154
         Skandal in Saudi-Arabien – 100.000 Flüchtlingszelte stehen leer, in: Yahoo v.
         16.09.2015
         https://de.nachrichten.yahoo.com/skandal-in-saudi-arabien-%E2%80%93- 100-
         000-fl%C3%BCchtlingszelte-stehen-leer-134751846.html?guccounter= 1&guce_
         referer= ... .
         Asylkriese: Mina Saudi-Arabia, in: The Austria Banker Spider Web v. Sept. 2015
         theaustrianbankerspiderweb.blogspot.com/2015/09/mina-saudi-arabia-die-
         zeltstadt-100000.html

(11) al-Walā' wa-l-barā', in: Online-Lexikon Wikipedia
        https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

(12) Koran: Suren 1:7; 8:12 u. 28; 9:5 u. 28; auch: Al-Gharqad

(13) Bukhari 9,85,83

 

(27) Oliver Flesch, Formel 1: Sechs Helden der Neuzeit und eine klare Ansage, mit
        Bezug auf ein Zitat von Formel-1-Pilot Daniil Kvyat, in: 1984 Magazin v.
        11.07.2020
        https://19vierundachtzig.com/2020/07/11/formel-1-sechs-helden-der-neuzeit-
        und- eine-klare-ansage/?utm_medium=push

(28) Ralf Schuler, ICE nach Bombendrohung gestoppt Und dafür gibt’s 900 Euro Strafe
        wegen Schwarzfahrens … 308 Fahrgäste evakuiert +++ elf Züge ausgefallen +++
        GSG 9 im Einsatz, in: BILD v. 13.07.2020
        https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/skandal-urteil-er-wollte-ice-in-die-
        luft-sprengen-strafe-900-euro-sonst-nix-71849532,view=amp.bildMobile.html

(29) Oliver Flesch, Und ein bestialischer Mörder wird zu 1350 Euro Geldstrafe
        verurteilt! Heidelbeeren für 3,98 € stibitzt: Zwei Monate Knast für Rentnerin!, in :
        1984 Magazin v. 14.07.2020
        https://19vierundachtzig.com/2020/07/14/heidelbeeren-fuer-398-e-stibitzt-zwei-
        monate-knast-fuer-rentnerin/

(30) „Antinationale/Antideutsche”: Schlägertrupps für SPD/Grünen-Regierung! Stoppt
        die Angriffe der „Antinationalen” auf Linke und Palästinenser!, in: Spartacus 152
        v. Herbst 2003
        https://www.icl-fi.org/deutsch/oldsite/antinationale.html
        Susan Bonath, "Antideutsche": Rassismus für Intellektuelle, in: RT deutsch v.
        25.04.2018
        https://deutsch.rt.com/meinung/71173-antideutsche-rassismus-fuer-
        intellektuelle/

(31) Regina Mönch, Rassismus : Das Schweigen der Schulen über
         Deutschenfeindlichkeit, in: FAZ v. 15.10.2010
         https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/rassismus-das-
         schweigen-der-schulen-ueber-deutschenfeindlichkeit-11056390.html
         Politiker warnen vor Diskriminierung : Deutschenfeindlichkeit ist Rassismus,
         in: FAZ v. 09.10.2010
         https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/politiker-warnen-vor-diskriminierung-
         deutschenfeindlichkeit-ist-rassismus-11052550.html

(32) Die Antideutschen und die Radikale Linke - Teil II, mit Verweis auf: Jürgen
         Elsässer, Austronautenkost, in: junge Welt, 06.11.2003
         https://left-action.de/incipito/text/353.htm#fn11

(33) Maria Lourdes,Geheim-Dokument: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle
        Zeiten hinaus ist Programm, in: Lupo cattivo-Blog v. 04.07.2014
        https://lupocattivoblog.com/…/geheim-dokument-die-zerschla…/
        Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm: Geheim-Dokument, in: Noch-info
        v. 02.02.2016 
        https://noch.info/2016/01/die-zerschlagung-deutschlands-ist-programm-
        geheim-dokument/

Quelle: Lars Wienand, Basketballprofi: Deshalb machten Kölner Polizisten Kniefall, in: T-Online v. 15.06.2020, https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_88054544/bei-black-lives-matter-demo-deshalb-machten-koelner-polizisten-kniefall.html

Staatsangehörigkeitsrecht

Aberkennung der Staatsbürgerschaft und Abschiebung von Pass-Deutschen bei schweren Verbrechen wie Mord, Totschlag, schwerer Körperverletzung, Kindesmissbrauch, Gewalt gegen Frauen, Förderung der Prostitution, Waffen- und Drogenhandel oder Förderung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung.

Wahlrecht

 

(I.) Wahlalter

Heraufsetzung des Wahlrechtes auf 21 Jahre und der Wählbarkeit auf 26 Jahre.

Die meisten jungen Menschen im rot-grünen Mainstream kennen nicht einmal die richtige Bedeutung der Schlagworte wie Faschismus oder Nazi (Abkürzung für Nationalzionist und nicht Nationalsozialist), die sie völlig falsch jedem Andersdenkenden um die Ohren hauen, und stellen damit unter Beweis, dass sie einfach noch nicht die nötige Reife zur verantwortlichen Wahl der Volksvertretern oder zur  Bekleidung eines Mandates in den Parlamenten haben.   

In ihrem Buch „Die Globalsierungsfalle“ hatten die beiden SPIEGEL-Journalisten Hans -Peter Martin und Harald Schumann schon im Jahr 1996 vor der Gefahr gewarnt, dass die Golablisierung aufgrund der Rationalisierung der Hochtechnologie und Vernichtung ds Mittelstandes und herkömmlicher Proktuktionsweisen auf eine „Ein-Fünftel-Gesellschaft“ hinauslaufen werde, in der vier Fünftel nicht am gesellschaftlichen Produktionsprozess mehr teilhaben werden und mit „Tittytainment“, mit Transferleistungen der Gesellschaften und trivialer Unterhaltung in den Mainstreammedien und m Internet „bei Laune gehalten“, abgebastardet oder sogleich abgeschafft werden sollen.(1)

Um begründete Einwände gegen die Globalisierung; Auslöschung derc Völker als Ethnien und Dekonstruktion der Nationalstaaten in Europa zu haben, muss man also kein "Nazi" und auch kein "Faschist" sein. 

 

 

II.) Volksabsimmungen nach schweizer Vorbild

 

Die Deutsche Volkspartei fordert mehr Mitsprachemöglichkeiten des Volkes in allen wichtigen Angelegenheiten der Gesellschaft und des Staates wie beispielsweise bei der Migrations- und Integrationspolitik, aber auch bei der Bankenrettung der EU, der Erhebung von Steuern und Abgaben, sowie der Verwendung der Gelder aus dem Steueraufkommen der Bürger.

Nach Art. 20 Abs. 2 GG soll alle Staatsgwalt vom Volk als dem Souverän selbst ausgehen. Nach Art. 21 Abs. 1 GG sollen die Parteien nur bei der politischen Willensbildung des Volkes mitwirken.     

Seit fast 30 Jahren betreiben die Linksparteien mit ihrem antideutschen Rassismus nicht nur systematisch die  Vernichtung Deutschlands als führende Kulturnation in Europa, sondern mit der Islamisierung, Förderung von nicht integrationsbereiter Zuwanderung und Dekonstruktion des Staates auch die Vernichtung Deutschlands als Staatsvolk und Nation.

Zitate des bündnisgrünen Pädophilen (2) Daniel Cohn-Bendit und des hemaligen bündnisgrünen Außenminister Josef Martin Fischer belegen, dass die Zuwanderung von nicht integrationsbereiten Migranten von den Linksparteien seit Anbginn nicht aus den behaupteten humanitären Gründen, sondern zur Vernichtung des Deutschen Volkes durch Überfremdung und zur politischen Systemveränderung btrieben worden war:

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“ (3)

 

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“ (4)

 

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ (5)

 

Später erklärte unsere jewish lady die Existenz des Medinates (Staates) Israel nicht nur zur „deutschen Staatsräson“, ohne das Existenzrecht der Palästinenser in deren eigenem Heimatland mit auch nur einem einzigen Wort zu nennen, sondern auch dass die Deutschen „dauerhaft keinen Anspruch auf Demokratie und Marktwirtschaft“ haben (6).

 

Als ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beteiligte sich Ursula von der Leyen an der antideutschen Bevölkrungspolitik und rklärte Migrantenkinder zu "unserer Zukunft":

„Migrantenkinder sind unsere Zukunft.“ (7)

Und:

„Ein Blick auf die demografische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen: In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“ (8)

 

Jeder Migrant kostet den bundesdeutschen Steuerzahler statistisch 450.000.- Euro (9) und jeder nicht integrierbare Migrant  in seinem Leben sogar 1,36 Millionen Euro (10).

Hätte man deutschen Frauen in ordentliches Kindergeld in Höhe von 500.- Euro gezahlt, dann hätte das den Steuerzahler in 20 Jahren gerade mal 120.000.- Euro gekostet. Und mit großer Wahrscheinlichkit hätte man mit den gut integrierten und arbeitswilligen Deutschen alle bevölkerungspolitischen Probleme Deutschlands gelöst gehabt.

Ein im Jahr 2014 aufgefundenes Geheimpapier der Konferenz der Bilderberger im Jahr 2012 in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia belegt sogar wortwörtlich den Vorsatz des Merkel-Regimes in Berlin, Deutschland mit der Flutung von nicht integrierbaren Migranten aus den islamischen Ländern auf alle Zeiten hinaus zu zerschlagen:

„… . Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. … .
… . Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen. … .
… . Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch.
… . Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot?
… . Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018 …” (11)

 

Es ist absoluter Blödsinn, wenn Jürgen Trittin als antideutscher Sohn eines ehemaligen SS-Obersturmführer (12) seine Teilnahme am Treffen der Bilderberger damit zu rechtfertigen versuchte, dass „es falsch sei, Gesprächs- und Kontaktverbote aufzustellen“, weil „grüne Überzeugungen gerade auch dort platziert werden müssen, wo sie noch nicht aktiv vertreten werden“ (13).

Es ist genau umgekehrt: Als 5. Kolonne der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite setzen die Bündnisgrünen, aber auch die Linkspartei genau das um, was die Bilderberger schon seit den 1980er Jahren beschlossen haben, nämlich die Vernichtung der Völker und Nationen als die natürlichen Werte-, Solidar-, Schutz- und Heilsgemeinschaften der diesen eingeborenen Menschen:

Schon 1991 hatte William Cooper, ein ehemaliger Geheimdienstmann der US-Marine ein Dokument mit den Plänen der Mächtigen veröffentlicht, die seit dem Bilderberger-treffen 1954 ihren eigenen Völkern den „stillen Krieg" erklärt hatten, indem sie zunächst auf sehr subtile, später aber auch offene Weise die Totalkontrolle erlangen wollen.

Die Ziele der Illuminaten sind die Verarmung der Bürger, die Zerstörung des Mittelstandes als ökonomische Stütze der Nationalstaaten und die Schaffung scheindemokratischer und ohnmächtiger Regierungen. So wie wir es seit dem Merkel-Regime in Berlin erleben.

Als Mittel nennt ein von Cooper am 07.07.1986 an einem Kopiergerät der US Naval Intelligence gefundene Dokument aus dem Jahr 1979 durch ein „ganz langsames geistiges, seelisches und mate-rielles Vergiften des menschlichen Lebens auf allen Ebenen, durch Lebensmittelgifte, durch Zerstörung des Bauernstandes und der landwirtschaftlichen Versorgungsstrukturen der Völker, durch gezielte Angriffe auf den Intellekt der Massenmenschen durch niveaulose Erziehungsmethoden und die Weckung gefährlicher Emotionen durch die Überhäufung der Gesellschaft mit brutalen Sexthemen, Gewaltszenen, Kriegsfilmen mit Vorführungen von „Roboterkillern" in den gesteuerten Medien, Verwirrungen im Rechtsgefüge der Staaten und das Verfälschen geschichtlicher Verläufe" (14).

Cooper wurde im Jahr 2001 ermordet.

Wie die Hitler-Faschisten im Dritten Reich sind die Sozialdemokraten, Bündnisgrünen, Linksparteiler und Antifa-Faschisten heute in der antideutschen Bundesrepublik das Fußvolk der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite.

Alle sozialen Programmsätze und Parolen sind leere Phrasen zur planmäßigen Täuschung der Wähler.

Daher verwundert es keineswegs, wenn die geschätzt 100 bis 120 Millionen Opfer des Kommunismus in der antideutschen Bundesrepublik überhaupt kein Thema sind, die Verbrechen der europäischen Kolonialmächte kein Thema sind, die Gräuel der Kirchen bei ihrer „Heidenmission“ kein Thema ist und sogar die Kriminalgeschichte der Kirchen kein Thema ist.

 

 

III.) Direktwahl des Bundespräsidenten

 

Bis zur Wiedereinführung der Monarchie fordert die Deutsche Volkspartei (DVP) die Wahl des Bundespräsidenten unmittelbar durch das Volk selbst in einer direkten Volksabstimmung.

Es kann nicht sein, dass hochkorrupte Berufspolitiker nicht nur das eigene Volk mit der Kollektivschuld-Lüge sogar entgegen entgegen dem Verbot der Kollektivstrafe in den alten heidnischen Volksrechten (15), entgegen allen althergebrachten Grundsätzen des modernen Rechtsstaates (16) und entgegen jeder kriminalpolitischen Vernunft (17) sowie entgegen dem strikten Verbot der Kollektivstrafe auch in der altisraelitischen Gemeinschaftsreligion der Semitenvölker des Alten Bundes (18) mit ihrem altsyrischen Stammesgott Eljon (19) und sogar in der jüdischen Thora-Religion (20) vorsätzlich falsch der Verbrechen beschuldigen, die sie selbst, ihre Eltern (21) oder ihre Klientel (22) begangen haben (23).

Um das Volk geistig mit falschen Schuldvorwürfen völlig zu versklaven und von der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite (24) wie bei der Bankenrettung durch die EU (25) und die Corona-Eurobonds (26) ausräubern zu lassen (27).

Als Konsequenz aus der Ernennung des Katholiken (28) Adolf Hitler mit jüdischem Familienhintergrund (29) aus Österreich durch den Reichspäsidenten Paul von Hindenburg (1847 - 1934) am 30. Januar 1930 zum deutschen Reichskanzler hatte der Parlamentarische Rat die Rechte des Bundespräsidenten bei der Verabschiedung des Grundgesetzes zwar weitgehend eingeschränkt und auf seine repräsentativen Aufgaben beschränkt, er sollte aber weiterhin ein ""Repräsentant der Volkseinheit"" sein (30).

__________________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Hans-Peter Martin, Harald Schumann: Die Globalisierungsfalle, Rowohlt Verlag, 1996, ISBN 3-499-60450-7; Dieselben, Dr Angriff auf Dmokratie und Wohlstand, in: Die Globalisierungsfalle, Textauszug, S. 12f http://www.horstweyrich.de/luw/global.htm

 

Melderecht

Wie jeder Deutsche hat sich auch jeder Migrant binnen 14 Tagen nach Bezug einer Wohnung oder eines Zimmers in einer Sammelunterkunft beim Einwohnermeldeamt der Kommune des Aufenthaltsortes anzumelden.

Personenstandsrecht

Keine Anerkennung von Mehrfachehen und Kinderehen von Muslimen in Deutschland.

Es kann und darf nicht sein, dass viele Deutsche einen  Zweit- und Drittjob  annehmen müssen, um ihren Lebensunterhalt sicherzustellen, und der Staat nicht integrationsbereiten und nicht arbeitswilligen Migranten aus islamischen Ländern die Zweit- und Drittfrau samt Kindern finanziert.

In den meisten islamischen Ländern erhalten Nichtmuslime überhaupt keine Sozialleistungen, weil der Islam es verbietet,  einem Kafir (Nichtmuslim) Zakat (Almosen)  zu geben (1).

 

______________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) Bill Warner, Der Kafir, in: Scharia für Nichtmuslime, S. 16ff,17
      https://www.atheisten-info.at/downloads/Bill_Warner-Scharia_fuer_Nicht-
      Muslime.pdf 

Ausländerrecht

Verschärfung des Ausländerrechtes durch Einreise-Erlaubnis  nur mit gültigen Papieren des  Herkunftsstaates sowie gegen Abgabe einer eidesstattlichen Erklärung der Bereitschaft, sich - ohne Assimilation - in die bundesdutsche Mehrheitsgesllschaft zu integrieren und die bundesdeutsche Rechtsordnung zu respektieren (1)

Gewährung von sozialen Leistungen nur für ordnungsgemäß angmeldete Ausländer.

Wirksamere Bekämpfung der Kriminalität von Ausländern, ausländischen Familienclans und Schleppern durch (I.) intensivere Fahndung nach untergetauchten Migranten und Registrierung aller Migranten, (II.) durch eine Veschärfung des Jugendstrafrechtes sowie des Strafrechtes für die organisierte Kriminalität und Schlepperei durch die Aberkennung der bundesdeutschen Staatsbürgerschaft bei schweren Verbrechen von Passdeutschen mit Migrationshintergrund und von Schleppern, (III.) durch eine erleichterte Beschlagnahme des Vermögens von Ausländern, Familienclans und Schleppern bei schweren Straftaten oder in Fällen organisierter Kriminalität.

Widerstandsrecht der Bürger

Es ist schon beachtenswert, mit welcher Selbstherrlichkeit sich die Geld- und Machtelite auf den Thron Gottes setzen und den Europäern den Islam sogar als satanische Gegenreligion aufzwingen möchte.

Das hatten nicht einmal Josef Stalin, Adolf Hiitler oder Mao Zedong gewagt.

In der Ausgabe der Zeitung „Israel Wire“ vom 7. Mai 2017 mit dem Titel „Germany will become an Islamic State, says Merkel – and adds they’ll have to come to terms with it“ hatte die jüdische Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel offen eingestanden, Millionen Muslime nach Deutschland zu holen, um die Kirchen aus dem Land herauszudrängen.

In dem Interiew mit der Zeitung hatte die Kanzlerin, erklärt, „dass Deutschland wie die anderen Länder in Europa dazu bestimmt sei, eine Hochburg des Islam zu werden.“ (1)
(The Chancellor’s remarks represent the first official acknowledgement that Germany, like other European countries, is destined to become a stronghold of Islam. She has admitted that the country will soon become a stronghold.)

Es fällt auf, dass die jüdisch dominierte Geld- und Machtelite in der antideutschen und offen faschistischen Bundesrepublik sich sogar anmaßt, selbstherrlich über das Glaubens- und Selbstvrständnis der Bürger zu verfügen.

Suffisant fügt die Zeitung hinzu, dass heute schon in Frankreich 30 Prozent der Jugendlichen unter 20 Jahren Muslime sind und dass es in Paris und Marseille schon 45 Prozent sind.

In Frankreich hatte der Rabbiner Rav David Touitou die Islamisierung und Zerstörung Europas sogar überschwenglich begrüßt:

„Der Messias wird erst zurückkehren, wenn Edom (das sind die heidnischen Völker) total zerstört sind. So frage ich euch: sind es gute Nachrichten, daß der Islam Europa überfällt? Es sind exzellente Nachrichten! Es bedeutet das Kommen des Messias.“ (2)

Auch Josef Fritz Schuster, der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, begrüßte zunächst eine Islamisierung Deutschlands und nahm die wohlgenährten, nicht integrationswilligen und kampfbereiten jungen Invasoren sogar vor den angeblichen „Übergriffen” der angeblichen PEGIDA-Schläger (friedlich gegen die Islamisierung ihres Landes demonstrierenden Rentner bei ihrer Schweigemärschen und Mahnwachen) in Schutz. (3)

Schuster änderte seine Haltung erst, nachdem es — wohlgemerkt zu abzusehenden — Übergriffen der „armen Schutzsuchenden” auch auf Juden gekommen war. Und da war das Geknatsche und Geschrei des Zentralrates der Juden natürlich um so größer gewesen. (4)

Claudia Rackete, die Kapitänin der Sea Watch 3, hilft Menschenhändlern beim illegalen Schleusen von Migranten nach Deutschland und gehört als Schlepperin eigentlich zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt, möchte darum ja auch selbst auf Dauer nicht in Deutschland mit all den nicht integrierbaren Migranten leben und ihre Hinterlassenschaften mit ihren eigenen Steuern finanzieren, sondern nach Chile oder Kasachstan auswandern, die sich weitgehend von der Migrationspolitik der UN und EU abgeschottet haben (5).

Auch Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel freut sich ja schon auf Paraguay (6), wenn die soziale Lage in Deutschland eskaliert, es eventuell ab Juli 2020 wgen der Annexion eines Teiles des Westjordanlandes ab November 2020 nach den Präsidentschaftswahlen in den USA auch zu  islamistischen Anschlägen in Deutschland zu ersten bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen in Deutschland kommt und sich nach Paraguay absetzt, weil das Regime dort keine Regierungskriminellen an ihre Herkunftsländer ausliefert.

Wie die Priester der beiden ethnokratisch jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen möchten auch Claudia Rackete und Angela Dorothea Merkel ihr Gutmenschentum rücksichtslos zu Lasten anderer Menschen ausleben, indem sie diesen alle Lasten aufhalsen und sich selbst pr- und medienwirksam als die „große Retterinnen“ feiern lassen:

„Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür rühren. Alle ihre Werke aber tun sie, damit sie von den Leuten gesehen werden. Sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Kleidern groß. Sie sitzen gern obenan beim Gastmahl und in den Synagogen und haben's gern, dass sie auf dem Markt gegrüßt und von den Leuten Rabbi genannt werden.“ (7)

Daran wird sich erst etwas ändern, wenn das Karma als das edle Gesetz der ewigen Wiedervergeltung wieder in Kraft und sogar Gott selbst ganz nach dem Karma auch die Lügenriester und Gutmenschen vom Judensatan mit dem Maß „prüfen“ lassen muss, das diese selbst an andere Menschen angelegt haben.

Es kann nicht Pflicht der Deutschen sein, antideutsche Juden, Kirchenchristen und andere Deutschlandhasser zu schützen, die sogar erklärtermaßen das Deutsche Volk ausrotten wollen und zur Vernichtung des Deutschen Volkes als Ethnie und als eigenständige Werte-, Solidar-, Schutz- und Heilsgemeinschaft nicht in die bundesdeutsche Gesellschaft integrierbare Muslime ins Land holen.

Für den Widerstand der Bürger habe ich unter Ressort "PP XVI Widerstand" einen eigenen Themenbereich eingrichtet.

____________________________________________________________________________________

Fußnoten:

(1) «Germany will become an Islamic State, says Merkel – and adds they’ll have to
      come to terms with it», in: Israel Wire v. 07.05.2017
      https://www.theisraelwire.com/2017/05/07/germany-will-become-an-islamic-
      state-

(2) Michael Mannheimer, Französischer Rabbi begrüßt überschwenglich die
      »islamische Invasion Europas«, in: MM-Blog v. 10.12.2017
      https://michael-mannheimer.net/2017/12/10/franzoesischer-rabbi- begruesst-
      ueberschwenglich-die-islamische-invasion-europas/

(3) Richard Herzinger, Zentralrat der Juden: «Verunglimpfung des Islam ist absolut
      inakzeptabel», in: Welt v. 20.12.2014
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article135582589/Verunglimp fung-des-
      Islam-ist-absolut-inakzeptabel.html
      Pegida: Zentralrat der Juden nimmt Muslime in Schutz, in: Zeit v. 20.12.2014
      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/zenralrat-der-juden- islam-pegida

(4) Zentralrat der Juden: Entzug des Bleiberechtes für antisemitische Migranten
      gefordert, in: Jüdische Allgemeine v. 09.04.2018
      https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/31237
      Aufenthaltsgesetz: Juden-Zentralrat will antisemitische Migranten ausweisen –
      dabei geht das längst, in: FOCUS v. 10.04.2018
      https://www.focus.de/politik/deutschland/geltendes-gesetz-juden-zentral rat-will-
      antisemitische-migranten-per-gesetz-ausweisen-dabei-geht-das-
      laengst_id_8738756.html

(5) Stefan Lüdke, Frühere Flüchtlingsaktivistin: Carola Rackete rettet jetzt das Klima, in
      SPIEGEL v. 27.09.2019
      https://www.spiegel.de/plus/carola-rackete-rettet-jetzt-das-klima-statt-
      fluechtlinge-a- 00000000-0002-0001-0000-000166156954
      Utes Morgenmagazin, 07.10.: Carola Rackete will nach Chile oder Kasachstan
      auswandern
      http://germany.trendolizer.com/2019/10/utes-morgenmagazin-0710-carola-
      rackete-will-nach- chile-oder-kasachstan-auswandern.html

(6) Merkel: „Ich freue mich schon auf Paraguay“, in: Berliner Express v. 15.12.2018 
      https://berliner-express.com/2018/12/merkel-ich-freue-mich-schon-auf-paraguay/

(7) Bibel: Matth.23,1ff,4-7