Zeichnung des Reichstages in Berlin, kostenloser Download von Pixabay (0)

Themen:

Hier widmet sich der Verfasser Themen, die von sehr großer Bedeutung für die bundesdeutsche Gesellschaft sind, die aber nicht direkt Bestandteile des Parteiprogramms oder akuelle Ereignisse der Politik sind. 

Es sind vor allem Themen rund um Gott, Mensch, Familie, Volk, Vaterland, Religion, Geld, Verbrechen, Schuld und Sühne, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Um der ungeheuren Macht der Vergangenheit mit einer positiven Werteorientierung in der Gegenwart eine positive Wendung in eine lichtere, bessere und gerechtere Zukunft zu geben (Hinweis auf "Schicksalsrune" Perthro (1)).

 

Zur Bundestagswahl 2021

Viele Bürger im Lande verlieren das Vertrauen in die Demokratie, die Volksherrschaft, weil sie seit fünfzehn Jahren entsetzt von Tag zu Tag erleben müssen, wie die Politk ihnen mit der Islamisierung Deutschlands, der Öffnung der Grenzen zur unkontrollierten Masseneinwanderung von nicht integrationsbereiten Migranten aus den islamischen Ländern und den laufenden Impfkampagnen mit einem hochgefährlichen und rein experimentellen Impfstoff nicht nur das Land und den Besitz, sondern auch die Gesundheit unnd ihre Kinder raubt.

Dieser Vertrauensverlust der Bürger in die Politik ist gewollt, um ihnen den Willen zum Widerstand und den Willen zur Selbstbestimmung zu nehmen.

Nach 70 Jahren antideutscher Reeducation soll der Bürger einwlligen in seine Erlösung vom "schmutzigen Deutschsein" und seinem Frauchen Merkel wie ein Hund beim Tierarzt auch noch artig das Händchen lecken, wenn er seine Todesspritze verpaßt bekommt.

Darum ja auch die angebliche "Freiwilligkeit" der Impfung (2), die nach Michael Yeadon, dem Ex-Präsidenten und Forschungschef von Pfizer, ein "pharmazeutisches Menschenexperiment mit potentiell tödlichem Ausgang" (3) und ein  "Mord" an Kindern ist (4).

 

Das Ergebnis der 21. Wahl zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021 erschüttert mit ihren Stimmengewinnen der SPD und Bündnisgrünen, die in ihren  Wahlprogrammen keine Antworten auf die wirklichen Probleme geben und sich eigentlich nur auf den antideutschen Rassismus gründen.

Besonders enttäuscht bin ich darüber, dass die Bürger der neuen Nationalpartei "Alternative für Deutschland" ihr fundiertes Parteiprogramm und ihr aufopferungsvolles Engagement für das eigene Volk und Vaterland nicht gedankt haben und dass diese völlig unverdient sogar einen  Stimmenverlust von 1,3 Prozent bei den Erststimmen und von 2,3 Prozent bei den Zweitstimmen im Vergleich zur Bundestagswahl von 2017 hat hinnehmen müssen (5).

Ich hatte gehofft, dass die Bürger nach all den Verfassungs- und Rechtsbrüchen sowie den unsinnigen Corona-Maßnahmen des Merkel-Regimes die Arbeit der einzigen Partei im Bundestag, die die Interessen der deutschen Bürger vertritt, mehr würdigen und ihr entgegen allen manipulierten Wahlprognosen in den Mainstreammmedien  einen Stimmengewinn von mindestens 3 bis 5  Prozent zukommen lassen  würden.

Angesichts der Medienhetze und des hunderte Millionen  teuren "Kampf gegen Rechts" des Merkel-Regimes gegen die neue Nationalpartei (6) sind zwar auch 10,3 Prozent anstelle der 12,6 Prozent im Jahr 2017 ein durchaus respektables, aber kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Dem Bürger muss bewußt sein, dass letztendlich er und seine Kinder und Kindeskinder werden die Zeche zahlen müssen für die deutschfeindliche Politik des Merkel-Regimes und der vom ehemaligen Nazi-Kolaborateur (7)  und Großspekulanten (8)  George Soros gesponserten Sozialdemokratie (9), Bündnisgrünen (10),  Linkspartei (11) und Antifa (12).

 

Die Partei wird sich weiterhin  zum Deutschen Volk und Vaterland bekennen, aber den direkt antichristlichen (13) Amtskirchen (14) sehr viel mehr Paroli bieten müssen, die mit ihrer Förderung der Islamisierung Europas und Deutschland nicht nur das Christentum, sondern mit ihrer Unterstützung der Migrationspolitik und ihrer einfach debilen Wellcome-Refugee-Euphorie auch Deutschland und alle Errungenschaften des jüdisch-christlichen Abendlandes wie den Humanismus, die Aufklärung, die Demokratie und den modernen sozialen Rechtsstaat verraten haben.

Der heidnische Verfasser weiss aus einem fast vierzigjährigen, aber völlig fruchtlosen interreligiösen Dialog mit den drei abrahamitischen Kultusgemeinden, wie schwer es Menschen fällt, sich aus ihrer religiösen Inkulturation zu lösen und wird darum versuchen, bis Ende 2022 eine zeitgemäße, frauen-, kinder- und naturliebende, aber dennoch sehr wehrhafte Rekonstruktion der altisraelitischen Religion als gemeinsames Fundament für Juden, Christen und Muslime vorzulegen, denen die sittlichen und ethischen Maßstäbe der christliche Lehre mit ihrer Frohbotschaft vom christlichen Siegkreuz (15) zu hoch sind (16).

 

Wenn die AfD aber wieder auf die Überholspur wechseln und die Systemparteien in wenigen Jahren weit hinter sich lassen möchte, dann wird sie auch den Kirchen mehr entgegensetzen müssen:

Dann wird sie die Lügenpriester, die nur ihrem Bauch und ihren Brötchengeber dienen (17),  demaskieren und diesen sogar die Worte Christ entgegenhalten müssen:

Denn im Gleichnis vom Barmherzigen Samariter hatte der Samariter die Zeche für den unter die Räuber gefallen Reisenden an den Wirt selbst aus der eigenen Tasche bezahlt (18).

In seiner Strafrede über Schriftgelehrte und Pharisäer hatte der jüdische Christenmessias sogar ausdrücklich davor gewarnt, dass diese „schwere und unerträgliche Lasten den Menschen aufer-legen, aber selbst keinen Finger dafür rühren wollen“ (19).

Die jüdisch-römische  (20) Papstkirche (21) ist die reichste Organisation der Welt (22) und die Evangelischen Landeskirchen sind im Verbund vermutlich die reichste Organisation in Deutschland (23). Und eventuell in ganz Europa.

Das eigene Vermögen rühren sie für Arme oder Flüchtlinge nicht an, sondern halsen die Kosten der von ihnen unterstützen Migrationspolitik den Bürgern auf und kassieren diese dabei sogar noch wie der ehemalige Nazi-Kollaboratur (24) und Großspekulant (25) George Soros und die von ihm erschaffene Asylindustrie (26) kräftig mit ab.

Auf diese Weise wird das Volk nicht nur skrupellos ausgeräubert, sondern der Bürger auch planmäßig und systematisch auf dem Behörden- und Rechtsweg mit immer höheren Steuern und Sozialabgaben enteignet:

„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

(Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel, evanglische Pastorentochter, jüdische Bundeskanzlrin mit israelischem Pass und ehemalige "IM Erika", in ihrer Rede am 16. Juni 2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU in Berlin (27)).

Und:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

(Joschka Fischer, ehemaliger Bundesaußenminister der Bündnisgrünen (28))

 

Unsere Synagogenmaid entdeckt ihr Herz für Flüchtlinge immer nur dann, wenn sie die Deutschen damit auf Generationen schädigen und diesen die ungeheuren Kosten für den Unterhalt der Kriegsflüchtlinge der Raubkriege der jüdischen Geld- und Machtelite aufhalsen kann.

Heute schon liegt Deutschland auf Platz 2 der Länder mit den höchsten Steuersätzen und Sozialabgaben weltweit:

Ein alleinstehender Durchschnittsverdiener zahlt heute schon 49,5 Prozent seines Einkommens an Steuer und Sozialabgaben, eine Familie mit zwei Erwerbstätigen und zwei Kindern immer noch 42,6 Prozent (29).

Weltweit wurden von den hochkorrupten Regierungen hunderte Milliarden zur Bankenrettung aus dem Steueraufkommen der Bürger sinnlos aus dem Fenster hinausgeworfen, an denen sich die Pleitebanker zunächst einmal selbst bedient hatten (30).

Aber weder eine Regierungen und supranationalen Organisationen wie der UN und EU war die Rettung von 13 Millionen Verhungernden weltweit schlappe 20 Milliarden wert gewesen.

Auch dem Vatikan, der nicht nur über den größten Goldschatz und die größten Beteiligungen an Weltkonzernen verfügt und der größte Grundbesitzer weltweit ist (31). war die Rettung der Verhungernden vor dem Tode bisher keine 20 Milliarden Euro wert.

Nur wenn andere die Rechnung zahlen müssen, dann stellt sich der Papst als der angeblich „Heilige Vater"  (32) selbstherrlich ins Rampenlicht der Weltöffentlichkeit, um auch diese Tat für seine angebliche Heilsanstalt zu reklamieren und danach rund um den Globus reichlich Spendengelder abzugreifen (33).

 

Die Kirchen kannten und kennen keine Moral,, sondern ausweislich ihrer beispiellosen Kriminalgeschichte nur den Mammon:

„Niemand kann zwei Herren dienen; ... .
Ihr könnt nicht Gott und dem Mammon dienen."
(Jesus der Nasiräer (34)).

„Uns und den Unsrigen ist das Märchen von Jesus zum Segen geworden."
(Papst Pius II, 1403-1464 (35)).

„Wie viel die Fabel von Christus Uns und den Unsern genützt hat, ist bekannt.“ (Papst Leo X., 1513-1521, aus dem Hause Medici (36)).

„Wir brennen wahrhaftig vor Geldgier, und indem wir gegen das Geld wettern, füllen wir unsere Krüge mit Gold, und nichts ist uns genug.“
(Bischof Hieronymus (37)).

„Wenn ich nicht gekommen wäre und nicht zu ihnen geredet hätte,
wären sie ohne Sünde; jetzt aber haben sie keine Ausrede mehr."
(Jeschua ha-Nozri (38)).

 

Der Vatikan ist heute die mächtigste, sondern auch reichste Organisation der Welt und damit das entscheidende Zentrum der internationalen Geldmacht (39) und nicht des christlichen Glaubens (40). Das Rothschild`sche Banken-imperium verwaltet nur deren Finanzvermögen (41).

Ihr Vermögen hat die jüdisch-römische Papstkirche mit dem Zehnten, Ablasshandel (Betrug), Ämterverkauf (Korruption), Betrug und Urkundenfälschungen, Drogen- und Waffenhandel, Erbschleichereien, Menschenhandel, Prostitution und Sklaverei, Raubmord, Raubkriegen und Völkermord sowie allerlei Nebeneinnahmen und Subventionsbetrug im Tarnmantel religiöser Frömmigkeit gemacht (42).

Wobei ihr aufgrund ihres Besitzes nicht einmal der Zehnte zusteht, da der Zehnte Aufwendungsersatz und Lebensunterhalt für besitzlose Leviten wie etwa dem heidnischen und mittellosen Verfasser dieser doch wieder sehr umfangreichen Schrift sein soll (43), damit sie Gottes Wort verkünden und sich für sozial gerechte Lebensverhältnisse der Menschen einsetzen (44).

 

Der heidnische Verfasser hat bisher für Volksaufklärung wie diese trotz Bitten um Spenden in über 20 Jahren sage unnd schreibe insgesamt 170.- Euro erhalten.

Und der Geldzufluss aus dem Erbe einer jüdischen Christin aus Deutschland in Südafrika zur Gründung von Stiftungen (45) wird von der Geld- und Machtelite sogar  blockiert (46).

Da der heidnische Verfasser kein "Erlösertyp" ist (47), wird er zwar den Lösepreis zur Erlösung aller Juden, Chrsten undc Muslime erlangen (48), dafür aber einfach nicht hergeben (49).

Sondern hat diesen vorsorglich, unwiderruflich und sogar ohne jede Gegenleistung der Lilitane aus Kuthagracht in der vorbiblichen Iluhe-Religion (50) alias der späteren Lilith als „Himmelskönigin“ (51), der selbstbewußten Frau Judenadams im Ersten Schöpfungsbericht der Thora (52), und ihrem Geliebten Asmodäus (53), nach (verlogener) rabbinischer Lesart immerhin dem obersten aller bösen Geister (54), geschenkt (55).

Damit Lilith mit Asmodäus anstelle des verendenden Judenadam ein neues und glücklicheres Menschengeschlecht hervorbringen kann (56).

 

Und damit es für Eva und ihre Brut denoch eine Erlösung geben kann,  hat er dem jüdischen Christenmessias als einzigem Hohenpriester aller drei abrahamitischen Kultusgemeinden (57) von seinem guten Karma (58) geschenkt, das dieser ohne Selbstbindung an seine eigene Frohbotschaft vom christlichen Siegkreuz (59) und mit der Einwiligung der afrikanischen Priestertochter (60) und Jahwe-Überwinderin (61) Zippora (62) auch zur Erlösung der unschuldigen Säuglinge und Kleinkinder der Judenmaid einsetzen darf (63), sobald

ja sobald der heidnische Verfasser alle seine Schäden und vorenthaltenen Levitenlöhne (64) durch sie und ihre Brut hat aus eigenen Kräften in diesem Erdenleben bis zum letzten Cent (65) kompensieren können (66).

Weil nach der Thora als durchaus prophetischem Buch (67) in Fällen von Blutschuld (68) wie beispielsweise auch der falschen Beschuldigung mit der Kollektivschuld-Lüge (69) entgegen dem strikten Verbot der Kollektivstrafe in der altisraelitischen Religion (70) und sogar in ihrer eigenen Thora-Religion (71) Sühnegelder nicht angenommen werden dürfen (72).

Und wel eine Annahme von Sühnegeldrn für immerdar aus Israel ausschließt (73).

Oder er im künftigen Erdenleben alle nicht kompensierten Schäden hat tausendfach (74) hoch tausendfach (75) aus eigenen Kräften überwinden (76) und dann zuvor mit einer Partnerin der freien Herzenswahl hat alle vorenthaltenen und entgangenen guten Lebensfreuden einschließlich Sex (77) tausendfach hoch tausendfach nachholen können (78).

Schon nur aus Gründen des sozialen Lernverhaltens (79) muss das Übermaß bei einer solchen Kompensation der erlittenen Schäden aus eigenen Kräften natürlich etwas drastischer ausfallen (80).

Weil die "frommen Gottesmänner" (Meuchelmörder (81)) und die Judenmaid sonst meinen, dass das "Erlöserschwein Gottes" (82) gekommen ist, vor ihnen seine Niedrigkeit zu erweisen und sie auf seine Kosten zu erlösen (83).

 

Der jüdische Christenmessias Jeschua ha-Nozri hatte sogar noch am Kreuz darum gebeten, dass Gott seinem von den Hohenpriestern Satans verführten jüdischen Volk nicht einmal den feigen Justizmord und das schreckliche Kreuzesmartyrium als Sünde anrechnen möge (84).

Und er bekommt es bis heute damit gedankt, dass man ihn auf´s Ärgste schmäht.

In seinem Buch „Jesus im Talmud“ rechnen sich Satanisten wie der renommierte Talmudist Peter Schäfer von der berühmten Princeton-Universität (USA) und viele Juden den feigen Justizmord an Christus auch 2000 Jahre nach der Bluttat immer noch stolz als eigene Tat zu (85).

Und bestätigen damit sogar das Vorurteil von den Juden als Christusmörder (86).

Voller Wonne schildert Schäfer suffisant die Höllenstrafe des Christenmessias, der im Kot seiner Jünger gekocht wird, den diese ständig ausscheiden (87).

Wenn es auf den Glauben seiner Kirche ankäme (Konjunktiv), dann würde der Christenmessias ja auch tatsächlich in dieser Hölle schmoren (88).

 

Der jüdische Psychoanalytiker und Religionskritiker Sigmund Freud (1856 - 1939) erklärte kurz vor seinem Tode in seiner letzten Schrift „Der Mann Moses und die mono-theistische Religion" (1939) die Vatersehnsucht und die Überhöhung der Mose-Gestalt in der jüdischen Religion schlicht mit dem „Vatermord" der Israeliten an ihrem Führer Moses, der Tabuisierung des Kapitalverbrechens in den Kultusgemeinden und dem schlechten Gewissen der Juden wegen diesem Verbrechen gegenüber ihrem Gott Jahwe (89).

Zumal dieser Mord eigentlich sogar dem Jahwe-Männlein gegolten hatte, wie die wiederholte Ablehnung von Judengott Jahwe als König über Israel durch die Israeliten (90) und später die Hohenpriester (91) belegt.

Freud vermutete weiter, „dass die Reue um den Mord an Moses den Antrieb zur Wunschphantasie des Messias gab, der wiederkommen und seinem Volk die Erlösung und die versprochene ‚Weltherrschaft‘ bringen soll. Wenn Moses dieser erste Messias war, dann ist Christus sein Ersatzmann und Nachfolger geworden.“ (92)

Hammer!

Der Leser halte kurz inne und vergegenwärtige sich allen Ernstes einmal diese Ungeheuerlichkeit:

Hier möchte die satanische Gegeninitiation einen Erlöser hervorbringen, der den Satanisten zum Dank für seine eigene Ermordung auch noch die ihnen vom Lügenbold Satan verheißene Weltherrschaft bringen soll. Und dem sie seine Dummheit danach mit umso ärgerem Undank lohnen wird können.

Von den „frommen Gottesmännern“ (Meuchelmörder) der Synagoge und der direkt antichristlichen Amtskirchen wird man nämlich sogar noch dann betrogen, wenn man so einfältig ist wie der angebliche Seher Bileam in der Thora, der als „Seher“ sein Ende wohl doch nicht gesehen hatte (93), der Israel sogar viermal gesegnet hatte (94) und der zum Undank von unseren „Frommen“ ja auch prompt danach gemeuchelt worden war (95).

Bileam steht geradezu für den bundesdeutschen Gutmenschen, der es bald schon für immerdar hinter sich hat.

Seit dieser Zeit hofft der Juden- und Kirchenklerus, dass irgendein „Erlöserschwein Gottes” (96) auch sie unfreiwillig retten werde, um die Menschheit nicht zugrunde gehen zu lassen. Ihnen also den Weg zum Himmelreich eröffne. Damit sie dort weiter sündigen und weiter freveln können (97).

Gottlob war der Christenmessias nicht so blöde gewesen, sondern hatte mit seiner bekannten Botschaft vom christlichen Siegkreuz (98) unmissverständlich klargestellt, dass seiner nicht wert sei, wer nicht selbst das Kreuz auf sich nehme (99). Und dass er für solche sein Leben nicht "vor die Säue werfen" werde (100).

Nur aus diesem Grunde respektiert das germanische Weistum als der „Reiter auf dem weißen Pferd“ in der Offenbarung des Johannes (101) die christliche Lehre als priesterlichen Weg zum Heil und überläßt alle Juden und Kirchenchristen ohne jede Ausnahme der Abschlachtung durch Muslime als „Reiter auf dem roten Pferd” (102), sobald ihr Christenmessias von seiner Botschaft vom christlichen Siegkreuz abweicht (103).

Wer immer ein stellvertretend büßendes Erlösungsopfer gefordert, gelehrt oder praktizert hat (104), der hat das wider seinen eigenen Kopf bezeugt (105) und der wird dieses stellvertretende Erlösungsopfer zur Entsühnung, zum Hohn und zum Spott seiner eigenen Feinde, Schädger und Widersacher auch in persona zu erbrngen haben (106).

Wenn etwas das Verhältnis der drei abrahamitischen Kultusgemeinden bis auf`s Blut vergiftet hat (107), dann ist es die Gott lästernde, Menschen verachtende und Opfer verhöhnende Anmaßung der Lügenpriester, Sünden mit etwas priesterlichem Klamauk einfach „vergeben“ oder die Mordbrenner der eigenen Kultusgemeinde einfach „heiligsprechen“ oder zu „Märtyrern“ erklären zu können und damit ungestraft die Rechte und das Leben aller Andersgläubigen total entwerten zu dürfen (108).

 

Ausweislich des Propheten Sacharja (520 - 518) hatte Semitengott Eljon der diebischen Geld- und Machtelite in der Vision von der "fliegenden Schriftrolle" (Thora) die Totalausmerze (109) und der hochkorrupten Priesterkaste in Jerusalem in der Vision vom "Weib in der Tonne" (Gottlosigkeit) das unterste Verließ der Hölle (110) angedroht.

Da der heidnische Verfasser keine Sünden "vergeben" kann, hatte er der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite aber angeboten, sich zumindest dafür einzusetzen, die Kinder und Kindeskinder der selbsternannten Weltelite von der Haftung für die Verbrechen ihrer Eltern bis in die dritte und vierte Generation (111) freizustellen, wenn die selbsternannte "Weltelite" den Übergang in eine lichtere, bessere und gerechtere Menschenwelt nicht weiter behindere (112).

Weil eine solche Haftung eigentlich weder mit dem Talion (jüdischen Vergeltungsrecht (113)) und der Goldenen Regel im Evangelium (114), noch mit den Vorschriften über eine Haftung in Geldangelegenheiten (115) vereinbar ist (116).

Aber der heidnische Verfasser kann kein einziges Ge- und Verbot des gemeinsamen Semitengottes Eljon und seines „Schattenfürsten“ und Widersachers Jahwe Schaddai für Juden oder des Christenmessias für Christen aufheben. Sorry!

Nur der jüdische Christenmessias kann Sünden vergeben (117), weil er auch hatte heilen (118) und soggar Tote auferwecken können (119).

Der heidnische Verfasser wird auch nicht das stellvertretend büßende "Erlöserschwein Gottes" (120) für die jüdisch dominierte westliche Geld- und Machtelite, die Mitglieder der Illuminati-Hochgradmauererei, die hochkorrupte bundeseutsche Geld-und Machtelite sowie die Priesterkasten der Synagoge und der beiden etnokratisch jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen mimen (121).

Fehlt am Ende dieses Erdenlebens auch nur ein einziger Cent an dem Vermögen, das der heidnische Verfasser durch seine hiermit nachgewiesene Arbeit hätte verdienen können (122), so überantwortet er hiermit die jüdisch dominierte westliche Geld- und Machtelite, die Mitglieder der Illuminati-Hochgradmauererei, die hochkorrupte bundeseutsche Geld-und Machtelite sowie die Priesterkasten der Synagoge und der beiden etnokratisch jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen vorsorglich, unwiderruflich unnd sogar ohne jede Gegenleistung dem Judensatan zur "Prüfung" (123).

Der Mammon überwache diese Spezialvereinbarung des heidnischen Vefassers mit der jüdisch dominierten westlichen Geld- und Machtelite, den Mitgliedern der Illuminati-Hochgradmauererei, der hochkorrupte bundeseutsche Geld-und Machtelite sowie den Priesterkasten der Synagoge und der beiden etnokratisch jüdischen und direkt antichristlichen Amtskirchen (124).

 

Beim heidnischen Verfasser darf man sogar ein Teufel sein.

Wenn man tatsächlich bereit ist, den Fluch, also die folgenreiche Eigendynamik aus seinen eigenen Taten (125), in eventuell sogar niemals endender Generationenfolge (126) zu tragen (127).

Der Gute und Gerechte legitimiert mit seinem Leiden und seiner Selbstaufopferung nämlich nicht nur Gott als Idealvorstellung des Menschen von sich selbst in der Hölle, also in der Urflut des drängenden Begehrens am Anfang einer jeden Neuen Welt, sondern auch den Teufel als "Schattenfürst" (128) und Widersacher Gottes (129).

Beide dürfen einen Menschen nicht über seine Natur hinaus prüfen und müssen ihre Priesterbanden von allen anderen Teufeln mindestens mit dem Maß "prüfen" lassen (130), das sie selbst an einen Guten Und Gerechten angelegt haben (131).

 

Um sich aller Juden und antideutscher Kirchenbälger für immerdar und für alle künftigen Welten zu entledigen, muss ein germanischer Heide auch keinem einzigen Juden oder Kirchenbalg ein einziges Haar krümmen.

Er muss sie dafür nur ihrem exklusiven Judengott Jahwe Schaddai (132) überlassen (133), der sie ausweislich der vorbiblischen Iluhe-Religion (134) und ausweislich der Thora als durchaus prophetischem Buch (135) ja nicht in das verheißene Land (136), nämlich das "himmlische Jerusalem" (137) im "von Blutschuld freien Land" (138), führen kann (139).

Und der sie darum ganz nach seinem Teufelspakt mit ihnen (140) und ganz nach der Thora als durchaus prophetischem Buch (141) nicht nur siebenfach für jeden Ungehorsam bestrafen (142), sondern sie sogar erklärtermaßen das Fleisch ihrer eigenen Söhne und Töchter verzehren lassen möchte (143), wenn

ja wenn sie ihn nicht zum "Gott aller Götter" (144) machen (145).

Ausweislich der Thora als durchaus prophetischem Buch (146) werden wegen dieser Tollhaus-Nummer von den 600.000 „frommen Gottesmännern“ des Judentum beim Auszug aus Ramses nach Sukkot (147) ganze zwei Mann, nämlich Kaleb und Josua (148), in das ihnen vom Menschenfeind Jahwe Schaddai verheißene Land, nämlich das „himmlische Jerusalem“ im „von Blutschuld freien Land“ gelangen und können es frei unter sich aufteilen (149).

Der ganze Rest bleibt bei der „Wüstenwanderung“ durch die noch nicht nach Sippen und Völkern wohlgeordnete Menschenwelt (150) mit sicheren Siedlungsgebieten für alle Völker (151) wegen "Ungehorsam gegenüber dem Herrn" auf der Strecke (152).

Mit dem Ausrottungs- und Vertreibungsbefehl gegen alle anderen Völker in ihrer Thora (153) hatten die Satanspriester ihre Kultusmitglieder also nicht nur zur eigenen Bereicherung wie beim Raubmord an den Midianitern zum Völkermord anstiften (154), sondern diese auch sogleich selbst ihrer eigenen Seelen und Lebensrechte berauben wollen (155).

Es gehört schon ein ausgesprochener Sadismus dazu, wenn die jüdische Priesterkaste von ihrem eigenen Volk die strikte Beachtung von sage und schreibe 613 oder nach einer anderen Zählweise sogar 683 Ge- und Verboten (156) einfordert, die bei der Beachtung nach ihrer Thora erst recht den Tod und die ewige Verdammnis zur Folge hat (157).

Fußnoten:

(0) Zeichnung des Reichstages in Berlin, kostenloser Download von Pixabay
https://pixabay.com/de/images/search/reichstag/?pagi=2

(1) Die 14. Rune im Älteren Futhark. Edda: Hávamal 162

(2) Corona-Lage und Impfkampagne. Merkel: "Es wird keine Impfpflicht geben", in: ZDF v. 13.07.2021
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/merkel-spahn-rki-100.html

(3) Michael Mannheimer, Mike Yeadon (Ex-Präsident und Forschungschef von Pfizer) packt aus: Corona-Impfung ist ein pharmazeutisches Menschenexperiment mit potentiell tödlichem Ausgang, in: MM-Blog v.03.08.2021
https://michael-mannheimer.net/2021/08/03/mike-yeadon-ex-praesident-und-forschungschef-von-pfizer-packt-aus-corona-impfung-ist-ein-pharmazeutisches-menschenexperiment-mit-potentiell-toedlichem-ausgang/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=mike-yeadon-ex-praesident-und-forschungschef-von-pfizer-packt-aus-corona-impfung-ist-ein-pharmazeutisches-menschenexperiment-mit-potentiell-toedlichem-ausgang

(4) Ex-Pfizer-Vize Michael Yeadon zur Corona-Kinderimpfung: „Es ist Mord!“, in: Politikstube v.10.09.2021
https://politikstube.com/ex-pfizer-vize-michael-yeadon-zur-corona-kinderimpfung-es-ist-mord/

(5) Bundestagswahl 2021, in: Der Bundeswahlleiter
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse/bund-99.html

(6) Kampf gegen Rechtsextremismus: Kabinett beschließt Maßnahmenpaket, in: Tagesschau v. 02.12.2021
https://www.tagesschau.de/inland/rassismus-rechtsextremismus-101.html

(7) Was George Soros an SS Officer or Nazi Collaborator During World War II?
https://www.snopes.com/fact-check/george-soros-ss-nazi-germany/
Long-debunked lie that George Soros was a Nazi collaborator resurfaces thanks to Dinesh D’Souza
https://www.mediamatters.org/research/2017/09/01/long-debunked-lie- george-soros-was-nazi-collaborator-resurfaces-thanks-dinesh-d-souza/217826

(8) Paradise Papers – Nigel Farage fordert Soros-Untersuchungsausschuss
https://www.journalistenwatch.com/2017/11/14/panama-papers-nigel- farage-fordert-soros-untersuchungsausschuss/
Marco Maier, Soros: Experiment EU ist gescheitert – Russland das nächste Ziel, in: Contra-Magazin v. 29.11.2014
www.contra-magazin.com/2014/11/soros-experiment-eu-gescheitert-russland- das-naechste-ziel

(9) Sigmar Gabriel, George Soros und der NGO-Eklat, in: Journalistenwatch v. 01.12.2017
https://www.journalistenwatch.com/2017/12/01/sigmar-gabriel-george- soros-und-der-ngo-eklat/
Der Merkel-Plan ist der Soros-Plan für Europa, in: NPR-News v. 07.02.2018
https://npr.news.eulu.info/2018/02/07/der-merkel-plan-ist-der-george-soros- plan-fuer-europa/
George Soros`Mann berät die Bundeskanzlerin als Vordenker in Flüchtlingsfragen, in: Epoch Times v. 19.03.2016
https://www.epochtimes.de/politik/europa/george-soros-mann-beraet-bundes kanzlerin-als-vordenker-in-fluechtlingsfragen-a1315302.html
Anders, Entlarvt: Der Vordenker hinter der Masseninvasion Europas und sein Masterplan in 8 Stufen, in: Euro-Med v. 06.11.2015
https://www.facebook.com/watch/?v=495757233967206

(10) Willi Huber, Was Baerbock noch verschwieg: Sie dient neben WEF auch George Soros‘ ECFR, in: Report 24 v. 18.07.2021
https://report24.news/was-baerbock-noch-verschwieg-sie-dient-neben-wef-auch-george-soros-ecfr/
Daniell Pföringer, Unheilige Allianz: George Soros und die Finanz-Mächte setzen auf die Grünen, in: Compact v. 20.02.2019
https://www.compact-online.de/unheilige-allianz-george-soros-und-die-finanz-maechte-setzen-auf-die-gruenen/?cookie-state-change=1632831285812
Greta & Co.: Soros und seine „Klimaschützer“, in: Ein Prozent v. 06.06.2019
https://www.einprozent.de/blog/recherche/greta-co-soros-und-seine-klimaschuetzer/2485
Europa-Politik: Soros lobt Grüne als „einzige konsequent pro-europäische Partei“, in: Junge Freiheit v. 19.02.2019
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/soros-lobt-gruene-als-einzige-konsequent-pro-europaeische-partei/
Maria Lourdes,Geheim-Dokument: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm, in: Lupo cattivo-Blog v. 04.07.2014
https://lupocattivoblog.com/…/geheim-dokument-die-zerschla…/
Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm: Geheim-Dokument, in: Nochinfo v. 02.02.2016
https://noch.info/2016/01/die-zerschlagung-deutschlands-ist-programm- geheim-dokument/
Florian Gathmann, Einladung zum Club der Mächtigen: Trittin und sein Bilderberg-Problem, in: SPIEGEL online v. 05.06.2012
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruener-juergen-trittin- rechtfertigt-teilnahme-an-bilderberg-konferenz-a-837110.html
Michael Paulwitz, Kampftruppe Trittin, in: Junge Freiheit v. 21.11.2012
http://jungefreiheit.de/kolumne/2012/kampfgruppe-trittin/
Martin Jäschke und Jens König, Trittins Vater war bei Waffen-SS, in: Der Stern online v. 14.11.2012
http://www.stern.de/politik/deutschland/gruenen-spitzenkandidat- trittins-vater-war-bei-waffen-ss-1926382.html
Vater von Jürgen Trittin war bei Waffen-SS, in: FOCUS v. 14.11.2014
http://www.focus.de/politik/deutschland/biografie-des-spitzenkandidat- der-gruenen-vater-von-juergen-trittin-war-bei-der-waffen- ss_aid_860994.html

(11) Colin Mc Mahon / Jürgen Fritz, George Soros – der Nazi-Kollaborateur und Haupt finanzier der neuen Linken, in: Journalistenwatch v. 17.12.2017
https://juergenfritz.com/2017/12/18/soros-dunkle-vergangenheit/
Kathrin Sumpf, Liste: Diese deutschen EU-Abgeordneten sieht George Soros als mögliche „Verbündete“, in: Epoch Times v. 25.02.2017
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/liste-diese-deutschen-eu-abge ordneten-sieht-george-soros-als-moegliche-verbuendete-a2057543.html

(12) Soros finanziert Antifa und Black Lives Matter mit Millionen, in: Neo-Presse v. 09.06.020
https://wg.neopresse.com/soros-finanziert-antifa-und-black-lives-matter-mit- millionen/
Wer finanziert “Black Lives Matter”? – Soros, wer sonst, aber nicht nur, in: Science Files v. 08.06.2020
https://sciencefiles.org/2020/06/08/wer-finanziert-black-lives-matter-soros-wer- sonst-aber-nicht-nur/

(13) Bibel: 1Joh.2,12ff,18-20; 3,1ff,10 u. 15

(14) Bibel: Matth.5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,6 u. 15-13; 12,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 18,15ff,18-20 u. 32-35; 23,1ff,9-15 u. 16-26; 25,31ff,44-46; 28,16ff,19f; Joh.8,21ff,24 u. 44; 12,20ff,24,31 u. 50;15,18ff,22; 16,5ff,11; 1.Kor.11,17ff,27; 2.Kor.11,1ff,13-15; 2.Thess.2,1ff,3f u. 7-12; 2.Petr.2,12-22; Offb.2,18ff,19-23; 3,14ff,16-22; 6,1ff,2,3f,5f,7f (!),9-11 (!) u. 15-17 (!); 9.1ff,4-6,11,1-15 u. 20f; 11,3ff,714 u. 18; 12,7ff,8-10 u. 18 (!); 12,1ff,14-17 (!); Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21;  17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2 (!),4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21 (!); 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 u. 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

(15) Bibel: Matth.10,32ff,37-39; 11,25ff,28-30; 12,38ff,43-45; 16,21ff,23; 17,22f; 20,17-19; 26,30ff,39,42,44,52f, 62-65 u. 69-75; 27,20ff,25,39-44 u. 45-50; 28,1ff,8-10,11-15 u. 16-20; 1.Kor.1,18ff,22-24; 15,12ff,19,26-28,45-47 u. 54-57

(16) Bibel: Offb.7,1ff,4-8 u. 13-17;  14,1ff,2-5 u. 12f; 17,1ff,9-13 u. 14; 1,1ff,2-8,13-16 u. 19-21; 20,1ff,2f (!) u. 4-6 (!!!); 21,5ff,7 u. 22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(17) Bibel: Mich.3,1ff,5f; Hag.4,1f,4-11; 11,1ff,5-7; 12,1ff,3-7; Sach.3,1ff,2 . 8-10; 5,1-4 u. 5-11; 11,4ff,8-13 (!) u. 14-17; 12,4ff,8-14; 13,2ff,3-6 (!) u. 7-9 (!); 14,1ff,13-16 (!) u. 19-21 (!); Matth.5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,6 u. 15-13; 12,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 18,15ff,18-20 u. 32-35; 23,1ff,9-15 u. 16-26; 25,31ff,44-46; 28,16ff,19f; Joh.8,21ff,24 u. 44; 12,20ff,24,31 u. 50;15,18ff,22; 16,5ff,11; 1.Kor.11,17ff,27; 2.Kor.11,1ff,13-15; 2.Thess.2,1ff,3f u. 7-12; 2.Petr.2,12-22; Offb.2,18ff,19-23; 3,14ff,16-22; 6,1ff,2,3f,5f,7f (!),9-11 (!) u. 15-17 (!); 9.1ff,4-6,11,1-15 u. 20f; 11,3ff,714 u. 18; 12,7ff,8-10 u. 18 (!); 12,1ff,14-17 (!); Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21; 17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2 (!),4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21 (!); 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 u. 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

(18) Bibel: Luk.10,25ff,35-37

(19) Bibel: Matth.23,1ff,4

(20) Bibel:  Joh.19,8ff,15

(21) Matth.5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,6 u. 15-13; 12,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 18,15ff,18-20 u. 32-35; 23,1ff,9-15 u. 16-26; 25,31ff,44-46; 28,16ff,19f; Joh.8,21ff,24 u. 44; 12,20ff,24,31 u. 50;15,18ff,22; 16,5ff,11; 1.Kor.11,17ff,27; 2.Kor.11,1ff,13-15; 2.Thess.2,1ff,3f u. 7-12; 2.Petr.2,12-22; Offb.2,18ff,19-23; 3,14ff,16-22; 6,1ff,2,3f,5f,7f (!),9-11 (!) u. 15-17 (!); 9.1ff,4-6,11,1-15 u. 20f; 11,3ff,714 u. 18; 12,7ff,8-10 u. 18 (!); 12,1ff,14-17 (!); Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21; 17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2 (!),4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21 (!); 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 u. 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

(22) Freie Christen für den Christus der Bergpredigt, Information Nr. 3, Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld, kostenloser Download:
http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html
Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld, in: Youtube v. 18.12.2013
https://www.youtube.com/watch?v=XU6AB8z-iOM

(23) Deutschland: Was besitzt die evangelische Kirche?, in: Deutsche Welle v. 14.11.2013
https://www.dw.com/de/was-besitzt-die-evangelische-kirche/a-17223470

(24) Was George Soros an SS Officer or Nazi Collaborator During World War II?
https://www.snopes.com/fact-check/george-soros-ss-nazi-germany/
Long-debunked lie that George Soros was a Nazi collaborator resurfaces thanks to Dinesh D’Souza
https://www.mediamatters.org/research/2017/09/01/long-debunked-lie- george-soros-was-nazi-collaborator-resurfaces-thanks-dinesh-d-souza/217826

(25) Sigmar Gabriel, George Soros und der NGO-Eklat, in: Journalistenwatch v.
https://www.journalistenwatch.com/2017/12/01/sigmar-gabriel-george- soros-und-der-ngo-eklat/
Paradise Papers – Nigel Farage fordert Soros-Untersuchungsausschuss
https://www.journalistenwatch.com/2017/11/14/panama-papers-nigel- farage-fordert-soros-untersuchungsausschuss/
Marco Maier, Soros: Experiment EU ist gescheitert – Russland das nächste Ziel, in: Contra-Magazin v. 29.11.2014
www.contra-magazin.com/2014/11/soros-experiment-eu-gescheitert-russland- das-naechste-ziel

(26) Der Merkel-Plan ist der Soros-Plan für Europa, in: NPR-News v. 07.02.2018
https://npr.news.eulu.info/2018/02/07/der-merkel-plan-ist-der-george-soros- plan-fuer-europa/
George Soros`Mann berät die Bundeskanzlerin als Vordenker in Flüchtlings- fragen, in: Epoch Times v. 19.03.2016
https://www.epochtimes.de/politik/europa/george-soros-mann-beraet-bundes kanzlerin-als-vordenker-in-fluechtlingsfragen-a1315302.html
Anders, Entlarvt: Der Vordenker hinter der Masseninvasion Europas und sein Masterplan in 8 Stufen, in: Euro-Med v. 06.11.2015

(27) Karl Weiss, CDU: KEIN ANSPRUCH MEHR AUF DEMOKRATIE UND SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT!
http://karlweiss.twoday.net/stories/4364507/
Bert Jensen, Angela Merkel reiht sich in die Riege der Antideutschen ein:
http://bertjensen.info/angela-merkel-reiht-sich-in-die-riege-der- antideutschen-ein/

(28) Deutschfeindliche Zitate von BRD-Politikern und anderen einflussreichen Personen, in: Thruth prevails! Wahrheit siegt!
https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von- brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das- deutsche-volk/

(29) OECD-Studie: In diesen 10 Ländern ist die Steuerlast am höchsten, in: Deutsche Handwerks Zeitung v. 12.04.2019
https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/die-10-laender-mit-der- hoechsten-steuerlast-fuer-arbeitnehmer/150/3091/386922

(30) Bankenkrise Kosten der Bankenrettung mindestens 68 Milliarden Euro, in: Webseite der Bündnisgrünen im Bundestag v. 13.09.2018
https://www.gruene-bundestag.de/themen/finanzkrise/kosten-der- bankenrettung-mindestens-68-milliarden-eur
Kriseninstitut HRE will bis zu 200 Milliarden Euro an Schrottpapieren auslagern, in: SPIEGEL online v. 09.01.2010
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kriseninstitut-hre-will- bis-zu- 200-milliarden-euro-an-schrottpapieren-auslagern-a- 671019.html
Anfreas Strehle, Boni fpr UBS-Banker: Gescheitert, verspottet, belohnt, in: SPIEGEL online v. 10.02.2009
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,606674,00.html

(31) Freie Christen für den Christus der Bergpredigt, Information Nr. 3, Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld, kostenloser Download:
http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html
Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld, in: Youtube v. 18.12.2013
https://www.youtube.com/watch?v=XU6AB8z-iOM

(32) Bibel: Matth.23,1ff,9f,29-36 u. 37-39; 1.Kor.11,17ff,27; 2.Kor.11,1ff,13-15; 2.Thess.2,1ff,3f u. 7-12; 1.Tim.6,3ff,9f; Offb.3,14ff,16-22; Offb.13,12ff,16-18 u. 1.kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21; 17,1ff,3-8 u. 16f (!); 18,1ff,2 (!),4-8 (!) u. 21-24 (!); 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 u. 22-26; 22,6ff,15 u. 18-21

(33) Dieter Potzel, Der Gott Mammon und seine Kinder: Die Gesellschaft, die Kirche und das Geld, 2008, Eintrag v. 18.10. / 19.10.2008 , in: Der Theologe Nr. 38
https://werkvermächtnisse.de/page-replikate/Der Theologe/www.theologe.de/ gott_mammon.html

(34) Bibel: Matth.6,19ff,24

(35) Internetveröffentlichung:
www.unmoralische.de/christlich.htm

(36) Freie Christen, Der Reichtum der Kirchen ist Blutgeld mit Verweis auf: Horst Hermann, Kirchenfürsten, Hamburg 1992, S.142.
http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html 

(37) Freie Christen, a.a.O., Blutgeld mit Verweis auf: Horst Hermann, a.a.O., S.76.

(38) Bibel: Joh.15,18ff,22

(39) Bibel: Offb.13,1ff,12-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.17,1ff,14-18 u. 18,1ff, 21-24

(40) Bibel: Matth.6,19ff,24; Offb.3,14ff,16-22; 6,1ff,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!); 9,13ff,20f (!)

 

(41) Bibel: Sach.5,1-4 u. 5-11; 13,2-9; Offb.13,1ff,12-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,1ff,19-21; 17,1ff,14-18 u. 18,1ff,21-.24
„Great Reset“: Vatikan schließt großes Bündnis mit den Reichsten der Welt, in: Deutsche Wirtschaftsnachrihten v. 25.03.2021
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/508119/Great-Reset-Vatikan-schliesst-grosses-Buendnis-mit-den-Reichsten-der-Welt
Jasmin Spreer, Von Wächtern und Missionen: Konzernchefs wollen gemeinsam mit Papst Kapitalismus revolutionieren, in: Tech & Natur v. 10.12.2020
https://www.techandnature.com/konzernchef-wollen-gemeinsam-mit-papst-kapitalismus-revolutionieren/
Die Milliarden des Vatkans, in: SPIEGEL v. 17.05.1970
https://www.spiegel.de/politik/die-milliarden-des-vatikans-a-a0231809-0002-0001-0000-000045152309

(42) Freie Christen, Der Reichtum der Kirchen ist Blutgeld mit Verweis auf: Horst Hermann, Kirchenfürsten, Hamburg 1992, S.142.
http://www.freie-christen.com/reichtum_der_kirche_ist_blutgeld.html

(43) Bibel: 4.Mos.18,21ff,24

(44) Bibel: 5.Mos.24,14f; Hes.29,17-21; Matth.10,5ff,12-15; Jak.5,1-6

(45) TESTAMENT OF MAGI VOLKER SCHULZ v. 22.12.2017, WITNESS: Derek Mill Residence in: Pretoria, SA, WITNESS: Drew Biggins Residence in: Drew & Aiden Associates SA 1

(46) Meine unbeantwortete  e-Mail v. 01.03.2018 (11:19:49 CEST) an RA Tony Jorge mit der Bitte um Versteuerung des Erbes, da ich in Südafrka Stiftungen gründen möchte:
Bibel: Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14

(47) Bibel: 4.Mos.14,1ff,8-12,28-32 u. 36-38; 26,57ff,65; Matth.5,17f,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2.6.12 . 15-23; 12,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 21,33ff,43f; 23,1ff,9f,20-36; 24,3ff,12,15,22,23-28 u. 29-31; 25,31ff,40 u. 44-46; 28,16ff,19f; Jud.9

(48) Bibel: 3.Mos.16,1ff,6-22; 5.Mos.10,6-9 (!) u. 34,1ff,4-6 (!); Matth.21,33ff,43f; Jak.5,1ff,2-6 (!); Jufd.9 (!)

(49) Bibel: 2.Mos.32,7ff,17-20 u. 25-29; 33,1ff,2f u. 5; auch: 2.Mos.12,37f; 19,1ff,6; 21,12f,15-17 u. 23-26; 23,14ff,23 u. 31-33; 33,1ff,2f u. 5; 4.Mos. 12,1ff,9-16 u. 20,1 (Tod der Mirjam); 24,15ff,21f (Tod des Kain); 26,57ff,65; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 31-34 (Tod des Priester Eleasar); 5.Mos.9,7ff,19-29 u. 10,6ff,8-10 (Tod des Aaron), 5.Mos.13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 20,10ff,17f; 27,9ff,15,16,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69 (Tod des Judenvolkes); 29,9ff,17-28 (Ewigkeitsgarantie); 32,4ff,8f, 21-23,30f u. 39-47; 34,1ff,4-6 (Tod des Moses); Jud. 9 (Moses in der Hölle)

(50) Isais-Höllenreise, lange Fassung, 6.10-12, in: Wissensbuch der Ilu-Lehre, S. 166ff,179f kostenloser Download von Terra Germania v. Juli 2014
terragermania.files.world press.com/2014/07/wissensbuch-der ilu- lehre.pdf 

(51) Bibel: Jer.7,16ff,18-20; 44,16ff,17-19 u. 44-46

(52) Bibel: 1.Mos.1,1ff,26-28; auch: 1.Mos.4,3ff,9-14 u. 25f; 5,1f; 8,20ff,21; 12,1-3; 14,17ff,20-22; 2.Mos. 21,12ff,15-17 u. 23-25; 4,18ff,24-26; 33,1ff,2-5; 4.Mos. 24,15ff,21f; 26,57ff,65; 30,1ff,2f; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 30-34; 5.Mos. 1,19ff,27f,33-36,38f u. 44-46; 18,14ff,20-22; 19,15ff,18-21; 24,14f,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,16-20 u. 52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f,30f u. 39-47; 33,1ff, 8-11; 34,1ff,4-6; Jud. 9; Offb.12,13ff,14-17; 14,1ff,2-5 u. 12f; 15,1ff,3f; 17,1ff, 9-13 u. 14; 19,1ff,2-8,13-16 u. 19-21; 20,1ff,2f (!) u. 4-6 (!); 21,5ff,7 u. 22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(53) Bibel: Tob.3,1ff,8; 8,1ff,3; Offb.9,1ff,4-6,11 (!),13-15 u. 20f

(54) Manfred Lurker, Asmodaios, in: Lexikon der Götter und Dämonen, Kröner Verlag 1989, S.46f

(55) Bibel: Jes.9,1ff,5f; Hag.2,1ff,8 u. 20-23

(56) Bibel: 1.Kor.15,19ff,26-28,45-47 (!) u. 54-57; Offb.21,5ff, 7 u. 22-27

(57) Bibel: Sach.3,1ff,2 u. 8-10; 4,1ff,6-8 u. 14; 5,1-4 u. 5-11; 6,1ff,8 u. 9-13; 9,1ff,8; 10,1ff,3f; 114,4ff,8-13 (!!!) u 14-17 (!); 12,4ff,8-14 (!!!); 13,2ff,36 u -9; 14,1ff,13-16 u. 19-21; Mtth.21,33ff,43f; Offb.3,7f,9-13; 6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!); 7,1ff,4-8 u. 13-17; 9,1f,4-6,11,13-15 u. 20f; 10,8ff,11; 11,3ff,7-14 u. 18 (!); 12,7ff,10-12 u. 18 (!); 12,13ff,14-17 (!); 14,1ff,2-5 u. 12f; 15,1ff,3f; 18,1ff,9-13 u. 14 (!!!); 19,1ff,2-8,13-16 u. 19-21 (!); 20,1ff,2f (!) u. 4-6 (!!!); 21,5ff,7 u. 22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(58) Bibel: Offb.6,1ff,2 (!),3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!); 7,1ff,4-8 u. 13-17 (!); 14,1ff,2-5 u. 12f; 15,1ff,3f; 18,1ff,9-13 u. 14; 19,1ff,2-8,13-16 u. 19-21; 20,1ff,2f u. 4-6 (!!!); 21,5ff,7 u. 22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(59) Bibel: Matth.10,32ff,37-39; 11,25ff,28-30; 12,38ff,43-45; 16,21ff,23; 17,22f; 20,17-19; 26,30ff,39,42,44,52f, 62-65 u. 69-75; 27,20ff,25,39-44 u. 45-50; 28,1ff,8-10,11-15 u. 16-20; 1.Kor.1,18ff,22-24; 15,12ff,19,26-28,45-47 u. 54-57

(60) Bibel: 2.Mos.2,11ff,18-22; 18,1ff,2-6

(61) Bibel: 2.Mos.4,18ff,24-26; 4.Mos.12,1ff,9-18 u. 20,1

(62) Bibel: 2.Mos.18,1ff,2; 4.Mos.31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 29-34

(63) Bibel: 4.Mos.14,1ff,8-12,28-32 u. 36-38; 24,15ff,21f; 26,57ff,65; 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46 (!); 9,9ff,27-29; 10,6-9 (!); 13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 19,14ff,15-21 (!); 24,14ff,16 (!); 27,9ff,18 u. 24-26 (!); 28,15ff,52-69 (!); 29,9ff,17-28 (!); 32,4ff,8f (!!!),30f (!) u. 39-47; 33,1f,8-11; 34,1ff,4-6 (!); Matth.5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2,6,12 u. 15-23; 212,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 18.15ff,18-20 u. 32-35; 21,33ff,43f; 23,1f,9f,29-36 u. 37-39; 24,3ff,12,15,22,23-28 u. 29-31; 25,31ff,40 u. 44-46; 28,16ff,19f

(64) Bibel: Sach.11,4ff,8-13; auch: 4.Mos.18,1ff,26-32; Ja.5,1ff,2-6; Jud.9

(65) Bibel: 1.Mos12,1-3; 14,17ff,22-24; Hebr.7,1ff,2-7 u. 15-25

(66) Bibel: Matth.5,17ff,20 u. 26

(67) Bibel: 5.Mos.18,14ff,20-22; Talmud: Synhedrin (Sanhedrin) 99a G9-76

(68) Bibel: 4.Mos.31,1ff,8 u. 14-54

(69) Bibel: 1.Mos.4,3f,6-8,9-14 u. 25f; 5,1f; 6,1ff,3,7f u. 13; 9,1f,5-7 u. 11-17; 12,1-3; 14,17ff,22-24; 5.Mos.10,6-9; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 39-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matth.5,17ff,20 u. 26

(70) Bibel: Hes.9,1ff,49 u. 26-32

(71) Bibel: 5.Mos.19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 29-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matt5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2,6,12 u. 15-23; 21,33ff,43f

(72) Bibel: 4.Mos.35,16-21 u. 29-34 (!!!)

(73) Bibel: 5.Mos.27,9ff,18 u. 24-26 (!); 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 29-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matt5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2,6,12 u. 15-23; 21,33ff,43f; 23,1ff,9f,29-36 u. 37-39; 24,3ff,12,15,22,23-28 u. 29-31; 25,31ff,40 u. 44-46; 28,16ff,19f; Röm.1,18ff,2832; 2,1ff,12-16 u. 24; 3,12ff,19f; 5,12-14; 7,7ff,15-25; 8,1ff,14f,19 u. 38f; 13,1-7; 15,9-13(!); 16,20; Gal.1,6ff,8-10 u. 3,6ff,10-12; Hebr.1.5ff,7-14; 4,1ff,3-5 u. 12f; 6,1ff.4-8; 7,1ff,2-7 u. 15-25; 10,12ff,16-18 u. 29-31; 2.Tim.2,14ff,18; Jak.1,1ff,12-16; 2,1ff,3-7,19 u. 20-26; 3,1; 4,1ff,4-8; 5,1ff,2-6 (!); Jud.9 (!)

(74) Bibel: 2.Mos.20,1ff,6; 5.Mos.5,5ff,10; 32,4ff,8f (!),30f (!!!) u. 39-47

(75) Bibel: Offb.6,1ff,2 (!),3f,5f,7f,911 (!) u. 15-17 (!); 20,1ff,2f u. 4-6 (!); 21,5ff,7 u. 22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(76) Bibel: 4.Mos.14,1ff,8-12,28-232 u. 36-38; 24,1ff,21f; 26,57ff,65; 35,16-21 u. 29-34 (!); 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46 (!); 10,6-9 (!); 13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 29-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matt5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2,6,12 u. 15-23; 21,33ff,43f; Jak.5,1ff,2-6; Jud.9

(77) Vanamali Gunturu, Am Anfang war der Trieb Gottes: Mythen und Moral, in: Heil iger Sex, Die erotische Welt des Hinduismus, Diederichs 2009, S.11-23

(78) Bibel: Offb.14,1ff,2-5 . 12f

(79) Bibel: Matth.24,3f,12,15 u. 22

(80) Bibel: 4.Mos.14,1ff,8-12,28-232 u. 36-38; 24,1ff,21f; 26,57ff,65; 35,16-21 u. 29-34 (!); 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46 (!); 10,6-9 (!); 13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 29-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matt5,17ff,20 u. 26; 6,19ff,24; 7,1ff,2,6,12 u. 15-23; 21,33ff,43f; Jak.5,1ff,2-6; Jud.9; Offbb.1,4ff,8 u. 17f; 3,7ff,9-13; 6,1ff,2  (!),3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!)

(81) Bibel: 31,1ff,8 u. 14-54; auch: Joh.8,21ff,24 u. 44

(82) Bibel: Matth.7,1,2,6,12 u. 15-23; 2.Petr.2,12ff,24

(83) Bibel: Matth.7,1ff,6

(84) Bibel: Luk.23,32ff,34

(85) Vollständiger Text abrufbar:
http://www.couleurstudent.at/index.php?id=147
http://kreuz.net (3-teilig. 1. Teil 02.04.08; 2. Teil

(86) Bibel: Matth.27,15ff,18 u. 22-25; Joh.19,8ff,12-15

(87) Vollständiger Text abrufbar:
http://www.couleurstudent.at/index.php?id=147
http://kreuz.net (3-teilig. 1. Teil 02.04.08; 2. Teil

(88) Bibel: Offb.6,1ff,2,9-11 u. 15-17

(89) Der Mann Moses und die monotheistische Religion, in: Online-Lexikon Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Mann_Moses_und_die_ monotheistische_Religion
Bibel: 4.Mos..21,1ff,9f u. Jes.53,1ff,10-12 i.V.m. Joh.3,14-17

(90) Bibel: 2.Mos.19,1ff,6; 32,15ff,19-24 u.. 25-29; 33,1ff,2-5; 5.Mos.10,6-9; 34,1ff,4-6

(91) Bibel: Joh.19,8ff,15

(92) Bibel: 4.Mos..21,1ff,9f u. Jes.53,1ff,10-12 i.V.m. Joh.3,14-17

(93) Bibel: 4.Mos.23,7ff,10

(94) Bibel: 4.Mos.23,1ff,5-10 u. 16-24; 24,1ff,5-9 u. 17-24

(95) Bibel: 4.Mos.31,1ff,8 u. 14-54

(96) Bibel: Matth.7,1ff,6 u. 15-23; 2.Petr.2,12ff,24

(97) Bibel: Offb.9,1ff,4-6,11,13-15 u. 20f

(98) Bibel: Matth.10,32ff,37-39; 11,25ff,28-30; 12,38ff,43-45; 16,21ff,23; 17,22f; 20,17-19; 26,30ff,39,42,44,52f, 62-65 u. 69-75; 27,20ff,25,39-44 u. 45-50; 28,1ff,8-10,11-15 u. 16-20; 1.Kor.1,18ff,22-24; 15,12ff,19,26-28,45-47 u. 54-57

(99) Bibel: Matth.10,16ff,32-34 u 37-39; 16,21ff,23; 26,69ff,75

(100) Bibel: Matth.7,1ff,6 u. 15-23; 2.Petr.2,12ff,24

(101) Bibel: Offb.6,1ff,2,9-11 u. 15-17

(102) Bibel: Offb.6,1ff,3f

(103) Bibel: Matth.10,5ff,12-15,32-34 u. 37-39; 13,24-30 u. 36-43; 16,21ff,23; 18,15ff,18-20 u. 32-35; 19,16ff,23-26; 21,33ff,43f; 23,1ff,9-15 u. 16-36; 25,31ff,40 u. 44-46; 28,16ff,19f; Gal.1,6ff,8-10 u. 3,6ff,10-12; Hebr. 4,1ff,3-5 u. 12f; 6,1ff,4-8; 10,12ff,16-18 u. 29-31; 2.Tim.2,14ff,18 (!); Jak.3,1; 4,1ff,4-8; 5,1ff,2-6 (!); Jud.9 (!)

(104) Bibel: 1.Mos.12,1-3; 14,17ff,22-24; 2.Mos.19,1ff,6; 32,15ff,19-24 u. 25-29; 33,1ff,2-5 (!); 3.Mos.16,1ff,14-20 u. 21f

(105) Bibel: Hes.17,1ff,19-21; 18,1ff,4-9 u. 26-32; 22,23ff,30f; 33,1ff,4-6 u. 23-29

(106) Bibel: 2.Mos.21,12ff,15-17 u. 23-25; 4.Mos.35,16-21 u. 29-34; 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46 (!); 10,6-9 (!); 19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 39-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6 (!); Matth.5,17ff,20 (!) u. 26 (!); Jak.5,1ff,2-6 (!); Jud.9 (!)

(107) Bibel: Sach.3,1ff,2 u. 8-10; 5,1-4 u. 5-11; 11,4ff,8-13 (!) u. 14-17; auch: Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21 (!); 17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2 (!),4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21 (!); 20,1fff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8  u. 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

(108) Bibel: Offb.6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!)

(109) Bibel: Sach.5,1-4

(110) Bibel: Sach.5,5-11

(111) Bibel: 2.Mos.20,1ff,5; 5.Mos.5,5ff,9

(112) Bibel: Offb.3,7ff,9-13; 6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!)

(113) Bibel: 1.Mos.9,1ff,5-7 u. 11-17; 12,1-3; 14,17f,22-24; 2.Mos.21,12ff,15-17 u. 23-25; 4.Mos.35,16-21 u. 29-34; 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46; 19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f (!) u. 39-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matth.5,17ff,20 u. 26; Gal.1,6ff,8-10 u. 3,6ff,10-12; Jak.5,1ff,2-6; Jud.9; Offb.20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15 (!)

(114) Bibel: Matth.7,1ff,2 u. 12; 18,15ff,18-20; 22,34-40; 25,31ff,40 u. 44-46

(115) Bibel: 5.Mos.24,14ff,16; auch: Hes.18,1ff,4-9 u. 26-32; 22,23ff,30f

(116) Bibel: 1.Mos.12,1-3; 14,1f,22-24; Matth.5,17ff,20 u. 26; Offb.20,1ff,2f,7-10 u. 12-15 (!)

(117) Bibel: Matth.9,1ff,3

(118) Bibel: Matth.9,1ff,4-8 u. 18-22

(119) Bibel: Matth.9,18ff,23-26

(120) Bibel: Matth.7,1ff,6 u. 15-23; 2.Petr.2,12ff,24

(121) Bibel: Sach.3,1ff,2 u. 8-10; 4,1ff,6-8 u. 14; 51-4 u. 5-11; 11,4ff,8-13 (!) u. 14-17 (!); 12,4ff,8-14 (!); 13,2ff,3-6 (!) u. 7-9 (!); 14,1ff,13-16 . 19-21; Mal.3,1ff,5,11 u. 13-24; Offb.3,7ff,9-13; 6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!)

(122) Bibel: 1.Mos.12,1-3; 14,17ff,22-24;

(123) Bibel: Hiob.1,6ff,9-12; 2,1ff,4-6 u. 9f; 42,7ff,12-17; auch: Offb.6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!); 9,1ff4-6 (!),11,13-15 u. 20f

(124) Bibel: Hag.2,1ff,8 u. 20-23; Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.16,10ff,17-21 (!); 17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2,4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21 (!); 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 u. 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

(125) Bibel: 1.Mos.4,3f,6-8,13-16 u. 23f; 6,1ff,3,7f u. 13; 5.Mos.13,1ff,6 u 7-19; 18,14ff,20-22; 27,9ff,16,18 u. 24-26; Matth.5,17ff,20 u. 26; 18,23ff,32-35; Joh.5,31ff,45-47; 8,21ff,24 u. 44; 12,20ff,31; 16,5ff,11; Röm.5,12-14; Offb. 6,1ff,9-11 u. 15-17; 12,7ff,10-12 u. 18; 16,10ff,17-21; 17,1ff,3-8 u. 14-18; 18,1ff,4-8 u. 21-24; 20,1ff,2f,7-10 u. 15; 21,5ff,8; 22,6ff,15 u. 18-21; auch: Weish.1,3ff,12-15; 2,10ff,23f

(126) Bibel: 1.Mos.3,1ff,4-7 u. 14-24 u. Röm.5,1214 i.V.m. Jes.9,1ff,4 u. 13-16; 10,1-4; 14,4 b ff,12-15 u. 18-23; 27,1 u. 28,7ff,14-22; 43,22ff,27f (!); 50,10f (!); 56,9-12 (!); 60,1ff,10-12 (!); 66,1,3f u. 24 (!); Joh.8,21ff,24 u. 44

(127) Bibel: Offb.6,1ff,2,3f,5f,7f,9-11 (!) u. 15-17 (!); 9,1ff,4-6 (!),11,13-15 u. 20f (!); 11,3ff,7-14 u. 18 (!); 12,7ff,10-12 u. 18 (!); 12,13ff,14-17; Offb.13,12ff,16-18 u. 1.Kön.10,14; Offb.14,6ff,9-11 (!); 15,1ff,5-8; 16,10ff,17-21 (!); 17,1ff,3-8 (!) u. 16f (!); 18,1ff,2,4-8 (!) u. 21-24 (!); 19,11ff,13-16 u. 19-21; 20,1ff,2f (!),7-10 u. 12-15; 21,5ff,8 . 22-27; 22,6ff,15 u. 18-21

 

(128) Isais-Offenbarung 13-19,34-44,55-58,98-104 u.121-134; Ilu-Aschera 3,19ff,21-26; 6,20ff,21-26,36-41 u. 45-49; 8,06-08 u. 13; Ilu-Tani 6ff,13 -19

(129) Bibel: Amos.3,1f; 5,18-20; 9,7ff,8-10; Jes.9,1ff,4 u. 13-15; 10,1-4; 14,4b ff,12-15 u. 18-23; 27,1 u. 28,7ff,14-22; 43,22ff,27f; 47,1ff,7-15; 50,10f; 56,9-12; 60,1ff,10-12; 66,1ff,3f u. 24; Sach.3,1f u. 8-10; 5,1-5 u. 5-11; 11,4ff, 8-14; 11,4ff,15-17; 12,4ff,8-14; 13,2ff,3-6 u. 7-9 (!); 14,1ff,13-16 u. 19-21

(130) Bibel: Hiob.1,6ff,9-12; 2,1ff,4-6 u. 9f

(131) Bibel: 1.Mos.12,1-3; 2.Mos.21,12ff,15-17 u. 23-25; 22,20; 23,1ff,9; 3.Mos. 19,1ff,33-37; 24,10ff,22; 5.Mos.19,15ff,18-21; 24,14ff,16; 27,8ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f,30f u. 39-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,4-6; Matth.5,17ff,20 u. 26; 7,1ff,2 u. 12; 12,22ff,31f,36f,43-45 u. 50; 18,15ff,18-20 u. 32-35; 22,1ff,7-14; 23,1ff,9f u. 29-36; 25,31ff,40 u. 4-46; 28,16ff,19f; Röm.1,18ff,28-32; Gal.1,6ff,8-10 u. 3,6ff,10-12; Hebr.4,1ff,3-5 u. 12f; 6,1ff,4-8; 7,1ff,2-7 u. 15-25; 10,12ff,16-18 u. 29-31; 2.Tim.2,14ff,18; Jud.9; Offb.20,1ff,2f (!!!),7-10 u. 12-15

(132) Bibel: 1.Mos.3,1ff,4-7 u. 14-24; 4,3ff,6-8,15f u. 23f; 6,1ff,3,7f u. 13; 11,1ff,6-8; 2.Mos.6,1ff,2f; 15,1ff,3; 19,1ff,6; 32,15ff,19-24 u. 25-29; 33,1ff,2-5; 3.Mos.26,14ff,19-20,21f,23-26,27-33 u. 44-46; Joh.8,21ff,24 u. 44

(133) Bibel: 4.Mos.14,1ff,8-12,28-32 u. 36-38; 24,15ff,21f; 26,57ff,65; 30,1ff,2f; 35,16-21 u. 29-34; 5.Mos.1,19ff,24-28,34-36,38f u. 44-46 (!); 10,6-9 (!); 13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 19,14ff,15-21; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f (!),30f u. 39-47; 33,1ff,8-11; 34,1ff,46; Matth.5,17ff,20 u. 26; Jak.5,1ff,2-6; Jud.9

(134) Ilu-Aschera 3,19ff,21-26; 6.20ff.21-26.33-44 u. 45-49; 7,18-21 u. 35-38;  8.06-08 u. 13
Ilu-Ischtar 15.14-25; 16,1ff,2-3; 17.15-23

(135) Bibel: 5.Mos.18,14ff,20-22, Talmud: Synhedrin (Sanhedrin) 99 a / G 9-76

(136) Bibel: 5.Mos.11,8ff,10-17

(137) Bibel: 1.Mos.1,1ff,26-31; Jes.60,1ff,10-17; 66,1ff,3f u. 22-27; Offb.21,9ff,22-27; 22,1ff,2-5,16 u. 18-21

(138) Bibel: 4.Mos.24,15ff,21f; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 30-34; 5,Mos.34,4-6

(139) Bibel: 2.Mos.33,1ff,2-5; auch: 4.Mos.12,1ff,9-16 u. 20,1 (Tod der Mirjam); 24,15ff,21f (Tod des Kain); 26,57ff,65; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 31-34 (Tod des Priester Eleasar); 5.Mos.9,7ff,19-29 u. 10,6ff,8-10 (Tod des Aaron); 5.Mos.13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 20,10ff,17f; 27,9ff,15,16,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69 (Tod des Judenvolkes); 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f,21-23,30f u. 39-47; 34,1ff,4-6 (Tod des Moses); Jud. 9 (Moses in der Hölle)

(140) Bibel: Bibel: 1.Mos.4,3ff,6-8,15f (!) u. 23f (!); 6,1ff,3,7f u. 13; Joh.8,21ff,24 u. 44

(141) Bibel: 5.Mos.18,14ff,20-22, Talmud: Synhedrin (Sanhedrin) 99 a / G 9-76

(142) Bibel: 3.Mos.26,14ff,18-20,21f u. 23-26

(143) Bibel: 3.Mos.26,14ff,27-33 u. 44-46; 5.Mos.28,15ff,52-57,58-61 u. 63-69; 29,9ff, 17-28; Bar.1,15ff,20-22 u. 2,1-5; Hes.36,1ff,13-15,19-23 u. 26-32; 37,1ff,9-14; 38,1ff,17-23; 39,1ff,11-24

(144) Bibel: 5.Mos.10,10ff,17-22

(145) Bibel: 5.Mos.4,1ff,6-8 u. 24-40; 7,1ff,6; 14,1ff,2; 26,16ff,18f

(146) Bibel: 5.Mos.18,14ff,20-22, Talmud: Synhedrin (Sanhedrin) 99 a / G 9-76

(147) Bibel: 2.Mos.12,37f

(148) Bibel: 26,57ff,65; 30,1ff,2f; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 30-34; 5.Mos.10,6-9; 19,15ff,18-21; 20,10ff,17f; 23,20f; 24,14ff,16; 27,9ff,18 u. 24-26; 28,15ff,52-39; 29,9ff,17-28; 32,4ff,8f,30f u. 39-47; 34,1ff,4-6; Jud.9

(149) Bibel: Jos.13,1ff,14; 14,13-15; 15,1ff,13,14-19

(150) Bibel: 1.Mos.12,13; 14,17ff,22-24

(151) Bibel: 5.Mos.32,4ff,8f (!),30f (!) u. 39-47

(152) Bibel: 2.Mos.32,7ff,17-20 u. 25-29; 33,1ff,2f u. 5; auch: 2.Mos.12,37f; 19,1ff,6; 21,12f,15-17 u. 23-26; 23,14ff,23 u. 31-33; 33,1ff,2f u. 5; 4.Mos. 12,1ff,9-16 u. 20,1 (Tod der Mirjam); 24,15ff,21f (Tod des Kain); 26,57ff,65; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 31-34 (Tod des Priester Eleasar); 5.Mos.9,7ff,19-29 u. 10.6-9 (Tod des Aaron); 5.Mos.13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 20,10ff,17f; 27,9ff,15,16,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69 (Tod des Judenvolkes); 29,9ff,17-28 (Ewigkeitsgarantie); 32,4ff,8f,21-23,30f u. 39-47 (sichere Siedlungsgebiete für alle Völker); 34,1ff,4-6 (Tod des Moses); Jud. 9 (Moses in der Hölle)

(153) Bibel: 1.Mos.15,7ff,18-211.Mos.15,7ff,18-21 u. 48,8ff,21f; 2.Mos.23,14ff,23; 33,1ff,2-5; 5.Mos.1,19ff,20 u. 44-46; 7,1ff,2-8 u. 16; 20,10ff,17f; Jos.3,1ff,10

(154) Bibel: 4.Mos.31,1ff,8 u. 14-54

(155) Bibel: 4.Mos.35,16-21 u. 29-34

(156) Manfred Lurker, Judentum, in: Wörterbuch der Symbolik, Kröner Verlag 1991, S. 356ff, 357f

(157) Bibel: 2.Mos.32,7ff,17-20 u. 25-29; 33,1ff,2f u. 5; auch: 2.Mos.12,37f; 19,1ff,6; 21,12f,15-17 u. 23-26; 23,14ff,23 u. 31-33; 33,1ff,2f u. 5; 4.Mos. 12,1ff,9-16 u. 20,1 (Tod der Mirjam); 24,15ff,21f (Tod des Kain); 26,57ff,65; 31,1ff,8 u. 14-54; 35,16-21 u. 31-34 (Tod des Priester Eleasar); 5.Mos.9,7ff,19-29 u. 10.6-9 (Tod des Aaron); 5.Mos.13,1ff,2-6 u. 7-19; 18,14ff,20-22; 20,10ff,17f; 27,9ff,15,16,18 u. 24-26; 28,15ff,52-69 (Tod des Judenvolkes); 29,9ff,17-28 (Ewigkeitsgarantie); 32,4ff,8f,21-23,30f u. 39-47 (sichere Siedlungsgebiete für alle Völker); 34,1ff,4-6 (Tod des Moses); Jud. 9 (Moses in der Hölle)